vergrößernverkleinern
SKI-WC2015-MEN-SUPER G
Bode Miller schwingt kurz nach seiner Verletzung bei der Ski-WM in seinem Heimatland ab © Getty Images

Bode Miller hat noch keine Entscheidung getroffen, ob er seine Karriere im alpinen Ski-Weltcup fortsetzen wird oder nicht.

"Wir haben noch keinen Plan. Ich hätte noch das Vermögen, mitzuhalten. Das ist gut zu wissen", sagte der US-Amerikaner bei NBC Olympic Talk.

Die kommende Saison komplett zu absolvieren kommt jedoch auf keinen Fall in Frage. Dennoch kann er sich vorstellen, sogar noch länger als ein Jahr zu fahren, so der 37-Jährige: "Ich liebe diesen Sport nach wie vor und habe noch eine Menge zu geben."

Als Gründe für ein mögliches Karriereende führte Miller eine veränderte Prioritätensetzung an. "Ich habe nebenbei noch andere geschäftliche Aktivitäten am Laufen. Höchste Priorität hat aber meine Familie", ergänzte der 33-fache Weltcupsieger.

Miller war bei der Ski-WM in Vail/Beaver Creek im vergangenen Winter nach elfmonatiger Verletzungspause zurückgekehrt, hatte sich bei seinem Comeback aber einen Achillessehnenriss zugezogen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel