vergrößernverkleinern
Audi FIS Alpine Ski World Cup - Women's Downhill
Lindsey Vonn war im ersten Durchgang überraschend die Schnellste © Getty Images

Die US-Amerikanerin liegt beim Riesenslalom in Are nach dem ersten Durchgang überraschend in Führung. Für Viktoria Rebensburg rückt ein Podestplatz in weite Ferne.

Viktoria Rebensburg hat ihre Chancen auf die erste Podestplatzierung in diesem Winter schon so gut wie verspielt.

Beim Weltcup-Riesenslalom im schwedischen Are liegt die 26 Jahre alte Olympiasiegerin nach dem ersten Durchgang nur auf Rang 14, auf die drittplatzierte Österreicherin Eva-Maria Brem hat sie einen Rückstand von 1,04 Sekunden.

In Führung liegt etwas überraschend Lindsey Vonn aus den USA vor Frida Hansdotter aus Schweden (0,33 Sekunden zurück).

Superstar Mikaela Shiffrin konnte nicht an den Start gehen. Die 20 Jahre alte US-Amerikanerin war beim Einfahren gestürzt und verletzte sich dabei am rechten Knie. Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin wurde mit einem Motorschlitten vom Berg geholt und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Sara Hector musste nach einem Sturz mit dem Rettungsschlitten abtransportiert werden. Für die Schwedin ist die Saison laut Medienberichten vorzeitig beendet und sogar der Anfang der nächsten Saison in Gefahr.

Neben Rebensburg schaffte es keine weitere deutsche Läuferin ins Finale. Barbara Wirth (Lenggries), Simona Hösl (Berchtesgaden) und Lena Dürr (Germering) belegten im ersten Durchgang nur die Plätze 38, 41 und 44.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel