vergrößernverkleinern
Petra Vlhova gewinnt überraschend in Are
Petra Vlhova gewinnt überraschend in Are © Getty Images

Die Slowakin Petra Vlhova profitiert vom Fehlen Mikaela Shiffrins und triumphiert überraschend beim Slalom in Are. Die deutschen Starterinnen verpassen die Top Ten.

In Abwesenheit der verletzten Dominatorin Mikaela Shiffrin (USA) hat Petra Vlhova aus der Slowakei beim Slalom im schwedischen Are überraschend ihren ersten Weltcup-Sieg gefeiert.

Die 20-Jährige, 2014 Junioren-Weltmeisterin im Slalom, setzte sich im WM-Ort von 2007 vor Frida Hansdotter (Schweden/0,59 Sekunden zurück) und der Norwegerin Nina Löseth (+0,65) durch.

Beste Deutsche war Christina Geiger (+2,73), die als Elfte ihren besten Slalom seit knapp zwei Jahren zeigte. Lena Dürr belegte Platz 24.

"Ich bin echt super glücklich. Ich hätte nicht gedacht, dass es so klappt", sagte Geiger, die sich im Finale mit sechstbester Laufzeit von Platz 22 vorkämpfte. Sie sei einfach "immer besser ins Fahren gekommen", sagte die 25-Jährige in der ARD: "So ein Ergebnis gibt Sicherheit." Allerdings wird Geiger wegen anhaltender Knieprobleme nun zunächst pausieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel