vergrößernverkleinern
Die Siegprämien in Kitzbühel fallen dieses Jahr geringer aus
Die Siegprämien in Kitzbühel fallen dieses Jahr geringer aus © Getty Images

Die Veranstalter des legendären Rennens in Kitzbühel verringern das Preisgeld für die Gewinner. Das Gesamtvolumen der ausgeschütteten Gelder steigt allerdings.

Die Veranstalter der legendären Hahnenkamm-Rennens im Weltcup der Männer (22. bis 24. Januar) in Kitzbühel haben die Siegerprämien gekürzt.

Laut dem ausrichtenden Kitzbüheler Ski Club kassieren Abfahrts- und Slalomsieger in diesem Jahr jeweils 70.300 Euro brutto. 2015 waren es noch je 75.000 Euro.

Auch im Super-G (52.725 Euro) und der Kombination (45.325 Euro) gibt es 2016 etwas weniger Geld für Platz eins.

Das Gesamtpreisgeld bei der 76. Auflage des Kitzbühel-Wochenendes ist dagegen im Vergleich zur letztjährigen Auflage um 18.800 auf 645.000 Euro erhöht worden.

Für Rang 30 gibt es immerhin noch 950 Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel