vergrößernverkleinern
Mikaela Shiffrin
Mikaela Shiffrin verletzte sich Mitte Dezember in Are schwer © Getty Images

Der US-Superstar macht auf dem Weg zu ihrem Comeback weiter Fortschritte und trainiert erstmals wieder auf Skiern. Ein Comeback noch in diesem Jahr bleibt aber offen.

US-Skistar Mikaela Shiffrin hat auf dem Weg zu ihrem Comeback den nächsten wichtigen Schritt genommen.

Erstmals nach ihrem Sturz Mitte Dezember in Are, bei welchem sich die Slalom-Olympiasiegerin einen  einen Riss des inneren Seitenbandes im rechten Knie und eine Knochenprellung zuzog, stand Shiffrin wieder auf Skiern, wie ein Video auf ihrer Facebook-Seite zeigt.

Ob sie in diesem Winter noch einmal im Ski-Weltcup eingreift, bleibt jedoch weiter offen.

Shiffrin hatte nach ihrer Verletzung in der Reha schnell Fortschritte gemacht. "Dieses Mädchen kann Kniebeugen machen (mit beiden Beinen!"), schrieb sie an Silvester auf Twitter und schürte damit Hoffnungen auf ein Blitz-Comeback.

Eine erhoffte Rückkehr im slowenischen Maribor, wo die Alpin-Frauen derzeit ihre Weltcups austragen, kam dann aber doch deutlich zu früh.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel