vergrößernverkleinern
Anna Veith (geborene Fenninger) verletzte sich zum Ende der Saison schwer
Anna Veith (geborene Fenninger) verletzte sich zum Ende der Saison schwer © Getty Images

Ski-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Anna Veith, geborene Fenninger, will nach ihrer schweren Knieverletzung möglichst zum Start der kommenden Weltcup-Saison wieder einsatzbereit sein.

Die 26 Jahre alte Österreicherin erklärte bei einer Veranstaltung in Wien das erste Rennen am 29. Oktober in Sölden (Riesenslalom) zu ihrem Comeback-Ziel.

Bei der Verleihung des Großen Ehrenzeichens für ihre Verdienste um die Republik Österreich betonte Veith, sie habe sich ihre Ziele sehr hoch gesetzt.

Ob sie daher in Sölden auch tatsächlich dabei sein werde, "glaube ich erst, wenn ich dort am Start stehe. Die Verletzung war sehr schwer und dauert ein Jahr, bis sie verheilt ist. Jetzt sind es sechs Monate, ich bin erst bei der Halbzeit."

Veith hatte sich noch unter ihrem Mädchennamen Fenninger bei einem Sturz kurz vor dem Saisonauftakt im Oktober 2015 Risse des vorderen Kreuzbandes, des Innenbandes sowie der Patellasehne im rechten Knie zugezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel