vergrößernverkleinern
Der Skisport soll in Asien besser vermarktet werden
Der Skisport soll in Asien besser vermarktet werden © Getty Images

Der Internationale Ski-Verband FIS will den alpinen Rennsport in Asien stärker verankern und vermarkten.

"Die Idee ist es, alle drei Jahre in den Osten zu gehen", sagte Markus Waldner, Renndirektor für die Wettbewerbe der Männer, bei ski-online.ch. Im Blick hat die FIS dabei vor allem die Chancen, die sich durch die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking/China ergeben.

"Mit dem Potential von rund 300 Millionen neuen Skifans ist die Ski-Industrie sehr daran interessiert, im Osten Weltcup-Rennen durchzuführen, um diese Menschen als Kunden und aktive Fans zu gewinnen", sagte Waldner.

"Die Pfeiler des Weltcups", betonte er, "werden weiterhin in Mitteleuropa zu finden sein. Dort wird aus Sicht von Marketing und Tourismus Mehrwert geschaffen. Wir werden aber weiterhin versuchen, in andere Länder zu expandieren und dem Weltcup die Zukunft zu sichern."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel