vergrößernverkleinern
SKI-WC2015-WOMEN-COMBINED-MEDAL
Tina Maze kehrt dem Skisport den Rücken zu © Getty Images

Kurz vor dem Auftakt im Weltcup verkündet Tina Maze ihren Abschied vom Skisport. Ihr letztes Rennen will die Olympiasiegerin in ihrem Heimatland bestreiten.

Die zweimalige Olympiasiegerin Tina Maze wird ihre glanzvolle Ski-Karriere beenden. Das kündigte die 33-jährige Slowenin vor dem alpinen Weltcupauftakt am Wochenende in Sölden an.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich so viele Jahre auf so hohem Level habe fahren können. Ich fühle keine Notwendigkeit mehr, nochmal dieses Level zu erreichen", sagte Maze am Donnerstag in Sölden.

Bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi hatte sie Gold in der Abfahrt und im Riesenslalom gewonnen. Hinzu kommen vier WM-Titel im Riesenslalom (2011), Super-G (2013), Abfahrt und Kombination (beide 2015).

Neue Rolle für Maze

In der Saison 2012/13 schrieb sie zudem Ski-Geschichte, als sie insgesamt 2414 Punkte im Weltcup dank elf Siegen und insgesamt 24 Podestplatzierungen holte. Maze legte bereits im vergangenen Winter eine Pause ein, in dieser schrieb sie ein Kinderbuch und ließ sich zur Grundschullehrerin ausbilden.

Bei ihrem Heim-Rennen in Maribor (7./8. Januar 2017) will Maze ihre Abschiedsvorstellung geben: "Dafür muss ich noch ein paar Dinge klären." Dem alpinen Skizirkus wird sie allerdings treu bleiben, wenn auch in anderer Funktion. Maze gehört künftig dem Expertenteam des TV-Senders Eurosport an.

"Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich die Gelegenheit erhalte, meine berufliche Karriere in dem Sport fortzusetzen, den ich liebe. Nichts wird den Adrenalinschub eines Wettkampflaufes bei den Olympischen Spielen oder im Weltcup ersetzen, aber das ist ein neues Kapitel in meinem Leben, von dem ich begeistert bin", sagte Maze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel