vergrößernverkleinern
Der Norweger Aksel Lund Svindal steht vor seinem Comeback im Weltcup
Der Norweger Aksel Lund Svindal steht vor seinem Comeback im Weltcup © Getty Images

Nach seinem Kreuzbandriss im Januar fühlt sich Aksel Lund Svindal bereits für sein Comeback. So ganz überzeugt von seinen Fahigkeiten ist er aber noch nicht.

Der Norweger Aksel Lund Svindal will in der kommenden Woche in den alpinen Weltcup zurückkehren.

Der Olympiasieger und mehrmalige Weltmeister plant einen Start bei den Rennen vom 2. bis 4. Dezember im französischen Val d'Isere. Svindal (33) hatte sich im Januar bei einem Sturz auf der Streif in Kitzbühel einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen.

"Bin ich bereit, Rennen zu fahren? Vermutlich. Bin ich bereit, Rennen zu gewinnen? Vermutlich nicht. Aber Weltcup-Rennen sind das beste Abfahrtstraining der Welt, deshalb sollte man es wagen", schrieb Svindal auf seiner Facebook-Seite.

Der Super-G-Olympiasieger von 2010 hatte zuletzt zwei Wochen im US-Bundesstaat Colorado trainiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel