vergrößernverkleinern
Bode Miller
Bode Miller bestritt 2015 sein bislang letztes Rennen © Getty Images

"Oldie" Bode Miller trainiert offenbar für ein Comeback im Ski-Weltcup. Ein Ausrüsterstreit sorgt vor einer möglichen Rückkehr allerdings noch für Probleme.

Bode Miller will es offenbar doch noch einmal wissen.

Der mittlerweile 39-Jährige steht wohl unmittelbar vor der Rückkehr auf die Weltcup-Bühne.

Auf Twitter kursieren Aufnahmen, die Miller beim Training auf der Abfahrt in Beaver Creek zeigen. Anfang Dezember finden dort die Weltcup-Rennen statt.

Allerdings befindet sich der US-Amerikaner noch in einem Streit mit seinem langjährigen Ausrüster Head, der Miller trotz der Auflösung des Vertrags 2015 ausstatten möchte. Der Hersteller beruft sich auf eine bei der Vertragsauflösung getroffene Vereinbarung. Allerdings möchte Miller lieber mit einer anderen Marke starten und verklagte daher seinen früheren Ausrüster.

Bei den Weltmeisterschaften im Februar 2015 war Miller schwer gestürzt und hatte sich dabei eine Sehne in der rechten Wade durchtrennt. Danach hatte der viermalige Weltmeister und zweimalige Gewinner des Gesamt-Weltcups zwischenzeitlich als TV-Experte für den US-Sender NBC gearbeitet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel