vergrößernverkleinern
Felix Neureuther hat bereits zwei Bücher geschrieben
Felix Neureuther hat bereits zwei Bücher geschrieben © Getty Images

Felix Neureuther hat weiterhin große Ziele. Der 32-Jährige glaubt an den Gewinn einer Olympia-Medaille und will die Slalom-Kristallkugel holen.

Ski-Rennläufer Felix Neureuther hat ungeachtet seines fortgeschrittenen Sportleralters von 32 Jahren und seiner hartnäckigen Rückenbeschwerden unverändert große Ziele.

"Wenn alles gut läuft, kann ich diesen Winter die Kristallkugel und 2018 eine Olympiamedaille gewinnen", sagte der Slalom-Spezialist der Welt am Sonntag.

Er sei überzeugt, "dass noch viel in mir drin steckt und ich das schaffen kann", führte der zweimalige WM-Dritte im Slalom aus.

Allerdings hat sich Neureuther, der seine Karriere zumindest bis zu den nächsten Winterspielen in Pyeonchang/Südkorea fortsetzen möchte, bereits mit der Zeit nach dem Karriereende auseinandergesetzt: "Ich mache mir meine Gedanken darüber, und zwar schon lange. Ich fände es schlimm, wenn ich aufhöre und nicht wüsste, was ich machen möchte."

Ein Studium kommt für ihn trotz Abitur nicht infrage. "Aber ich habe bereits zwei Bücher geschrieben, eines für Kinder, eines für Erwachsene, setze mich für Kinder und im Bereich Bewegung ein", sagte Neureuther: "Ich würde diese Arbeit gerne fortsetzen und auch weiter mit Kindern arbeiten."

Mit einem dritten Platz im Riesenslalom im österreichischen Sölden und Rang vier im Slalom von Levi/Finnland ist Neureuther gut in die neue Saison gestartet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel