vergrößernverkleinern
Audi FIS Alpine Ski World Cup - Women's Slalom
Crans-Montana war bereits 1987 Austragungsort der alpinen Ski-WM © Getty Images

Die Schweiz will sich erneut für alpine Ski-Weltmeisterschaften bewerben. Wenige Tage nach dem Ende der Titelkämpfe in St. Moritz gab der Schweizer Skiverband Swiss Ski bekannt, dass er mit Crans-Montana die Austragung der Wettbewerbe im Jahre 2025 anstreben wird.

Der Ort im Wallis, am Wochenende Schauplatz von Weltcup-Rennen der Frauen, war bereits 1987 Gastgeber gewesen.

Crans-Montana wird aller Voraussicht nach Konkurrenz bekommen. Für 2023 wollen sich Saalbach-Hinterglemm/Österreich sowie Courchevel und Meribel/beide Frankreich bewerben.

Die Verlierer treten aller Voraussicht nach zwei Jahre später noch einmal an. Die WM 2019 findet im schwedische Are statt, Gastgeber 2021 ist das italienische Cortina d'Ampezzo.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel