vergrößernverkleinern
SKI-ALPINE-WOMEN-SUPER G
Lindsey Vonn hat ein ereignisreiches Wochenende hinter sich © Getty Images

Lindsey Vonn kommt bei ihrem Sturz im Super-G von Crans-Montana mit leichten Verletzungen davon. Bereits beim kommenden Weltcup will sie wieder starten.

Start-Boykott inklusive Kritik, Sturz und null Punkte: Lindsey Vonn hat in Crans-Montana ein Ski-Weltcup-Wochenende zum Vergessen erlebt.

Zumindest hat sich die US-Amerikanerin bei ihrem Abflug am Samstag im Super-G keine schlimmeren Verletzungen zugezogen.

Sie habe sich ein Schleudertrauma zugezogen, aber sonst sei sie okay, teilte Vonn via Twitter mit.

Zudem gab sie bekannt, sich am Rennwochenende in der Schweiz mit einer Lebensmittelvergiftung geplagt zu haben. Deshalb verzichtete sie auf den Start in der Kombination am Sonntag. Ihrem Magen gehe es aber besser.

In einem weiteren Tweet kündigte die Rekord-Weltcupsiegerin an, am kommenden Wochenende bei der Station im südkoreanischen Jeongseon, wo eine Abfahrt und ein Super-G ausgetragen werden, an den Start zu gehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel