vergrößernverkleinern
Felix Neureuther will im Slalom eine Medaille holen. Bisher konnte er bei der WM jedoch nicht überzeugen © Getty Images

Am Sonntag steht der Slalom der Herren auf dem Programm der alpinen Ski-WM in St. Moritz. Kann der angeschlagene Felix Neureuther doch noch Edelmetall holen?

Mit dem Slalom der Herren startet am Sonntag das letzte Rennen der Ski-Alpin-WM in St. Moritz (ab 9.45 Uhr im LIVETICKER). Bisher reichte es für die DSV-Skifahrer nicht für WM-Edelmetall. Die letzte Hoffnung auf eine deutsche Medaille liegt darum auf dem angeschlagenen Felix Neureuther.

Im Team-Wettbewerb zog sich der 32-Jährige eine komplexe Muskelverhärtung im Rücken zu, die ihn bis zum Riesenslalom am Freitag beschäftigte. Unter Schmerzen ging Neureuther an den Start, landete allerdings nur auf Rang 16.

"Man muss sowieso immer positiv nach vorne schauen, und das Positive ist, dass es vom Rücken her relativ gut gehalten hat. Jetzt gilts zu regenerieren und sich auf den Sonntag richtig vorzubereiten - und da dann einen rauszuhauen," erklärte Neureuther der mit dem Slalom sein vermutlich letztes WM-Rennen bestreiten wird.

Neureuther ist im Kampf um den Slalom-Weltmeistertitel allerdings kein Favorit. Diesen Titel trägt Marcel Hirscher, der bereits im Riesenslalom zu Gold fahren konnte. Auch der Norweger Henrik Kristoffersen und der Russe Alexander Choroschilow liegen im Gesamtweltcup vor Neureuther und gelten als Favoriten.

Sollte Neureuther auch im Slalom scheitern, ist es die erste Weltmeisterschaft ohne deutsche Medaillen seit zehn Jahren.

SPORT1 hat alle weiteren wichtigen Informationen zur Ski-WM 2017 in St. Moritz:

+++ Der Zeitplan +++

Sonntag, 19. Februar: Slalom der Männer (9.45 Uhr und 13 Uhr)

- Die Medaillengewinner:

Abfahrt der Männer: Gold: Beat Feuz (Schweiz), Silber: Erik Guay (Kanada), Bronze: Max Franz (Österreich)

Abfahrt der Frauen: Gold: Ilka Stuhec (Slowenien), Silber: Stephanie Venier (Österreich), Bronze: Lindsey Vonn (USA)

Kombination der Frauen: Gold: Wendy Holdener (Schweiz), Silber: Michelle Gisin (Schweiz) , Bronze: Michaela Kirchgasser (Österreich)

Kombination der Männer: Gold: Luca Aerni (Schweiz), Silber: Marcel Hirscher (Österreich), Bronze: Mauro Caviezel (Schweiz)

Super-G der Frauen: Gold: Nicole Schmidhofer (Österreich), Silber: Tina Weirather (Liechtenstein), Bronze: Lara Gut (Schweiz)

Super-G der Männer: Gold: Erik Guay (Kanada), Silber: Kjetil Jansrud (Norwegen), Bronze: Manuel Osborne-Paradis (Kanada)

Teamwettbewerb: Gold: Frankreich, Silber: Slowakei, Bronze: Schweden

Riesenslalom der Frauen: Gold: Tessa Worley (Frankreich), Silber: Mikaela Shiffrin (USA), Bronze: Sofia Goggia (Italien)

Riesenslalom der Männer: Gold: Marcel Hirscher (Österreich), Silber: Roman Leitinger (Österreich), Bronze: Leif-Christian Haugen (Norwegen)

Slalom der Frauen: Gold: Mikaela Shiffrin (USA), Silber: Wendy Holdner (Schweiz) , Bronze: Frida Hansdotter (Schweden)

- Die deutschen Starter:

Frauen: Viktoria Rebensburg, Lena Dürr, Christina Geiger, Marina Wallner, Kira Weidle, Maren Wiesler, Jessica Hilzinger

Männer: Felix Neureuther, Stefan Luitz, Josf Ferstl, Andreas Sander, Linus Straßer, Dominik Stehle, Thomas Dreßen

- Die Weltmeister von 2015:

Abfahrt: Tina Maze (Slowenien) und Patrick Küng (Schweiz)

Super-G: Anna Fenninger (Österreich) und Hannes Reichelt (Österreich)

Slalom: Mikaela Shiffrin (USA) und Jean-Baptiste Grange (Frankreich)

Riesenslalom: Anna Fenninger (Österreich) und Ted Ligety (USA)

Kombination: Tina Maze (Slowenien) und Marcel Hirscher (Österreich)

Teamwettbewerb: Österreich

- Die Alpine Ski-WM 2017 LIVE:

LIVETICKER auf SPORT1.de

LIVE im TV bei ARD/ZDF und Eurosport

LIVESTREAM auf den Internet-Plattformen von ARD/ZDF und Eurosport

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel