vergrößernverkleinern
Felix Neureuther
Felix Neureuther und das deutsche Team erlebten im Teamwettbewerb ein Debakel © Getty Images

Im Teamwettbewerb bei der Ski-WM 2017 in St. Moritz erlebte das deutsche Team ein echtes Debakel. Die Goldmedaille sicherte sich im Finale Frankreich. Die Ergebnisse.

Am Dienstag stand bei der Ski-WM 2017 in St. Moritz der Teamwettbewerb auf dem Plan - eine der neueren Disziplinen im Ski-Circuit.

Die besten 16 Mannschaften des Nationencups waren für das Rennen qualifiziert, darunter auch die deutsche Mannschaft um die Ski-Asse Felix Neureuther, Viktoria Rebensburg und Co., die sich nach einer enttäuschenden ersten Runde den überraschend starken Slowaken mit 1:3 geschlagen geben mussten.

Titelverteidger Österreich scheiterte - auch aufgrund zweier Niederlagen von Superstar Maercel Hirscher - bereits im Viertelfinale an Schweden. So kämpften am Ende des Tages die Franzosen und die Slowaken um die Goldmedaille, wobei Frankreich zum Schluss die Nase vorne hatte.

Die Bronzemedaille ging an Schweden, die sich im kleinen Finale gegen Gastgeber Schweiz durchsetzen konnten. Gefahren wurde in einem spektakulären Parallel-Slalom, bei dem sich die Skiläufer zusammen auf zwei identischen Pisten die Strecke hinab stürzten.

Der Modus des Teamwettbewerbs

Es traten immer zwei Nationen im K.O.-Modus gegeneinander an. In vier Duellen, in denen sich jeweils zwei Frauen oder zwei Männer gegenüber stehen, kämpften die Fahrer um Punkte. Ein gewonnenes Duell gab einen Punkt, waren beide Läufer zeitgleich, gab es für beide Teams einen Punkt.

Stand es am Ende der vier Duelle unentschieden, wurde die Zeit des schnellsten Mannes und der schnellsten Frau zusammen gerechnet und verglichen - das schnellere Team zog in die nächste Runde ein. Auf diese Weise sicherten sich auch die Franzosen den WM-Sieg.

SPORT1 hat alle weiteren wichtigen Informationen zur Ski-WM 2017 in St. Moritz:

+++ Der Zeitplan +++

Dienstag, 14. Februar: Teamwettbewerb: Gold: Frankreich, Silber: Slowakei, Bronze: Schweden
Donnerstag, 16. Februar: Riesenslalom der Frauen (9.45 Uhr und 13 Uhr)
Freitag, 17. Februar: Riesenslalom der Männer (9.45 Uhr und 13 Uhr)
Samstag, 18. Februar: Slalom der Frauen (9.45 Uhr und 13 Uhr)
Sonntag, 19. Februar: Slalom der Männer (9.45 Uhr und 13 Uhr)

- Die Medaillengewinner

Abfahrt der Herren: Gold: Beat Feuz (Schweiz), Silber: Erik Guay (Kanada), Bronze: Max Franz (Österreich)

Abfahrt der Frauen: Gold: Ilka Stuhec (Slowenien), Silber: Stephanie Venier (Österreich), Bronze: Lindsey Vonn (USA)

Kombination der Frauen: Gold: Wendy Holdener (Schweiz), Silber: Michelle Gisin (Schweiz) , Bronze: Michaela Kirchgasser (Österreich)

Kombination der Männer: Gold: Luca Aerni (Schweiz), Silber: Marcel Hirscher (Österreich), Bronze: Mauro Caviezel (Schweiz)

Super-G der Frauen: Gold: Nicole Schmidhofer (Österreich), Silber: Tina Weirather (Liechtenstein), Bronze: Lara Gut (Schweiz).

Super-G der Männer: Gold: Erik Guay (Kanada), Silber: Kjetil Jansrud (Norwegen), Bronze: Manuel Osborne-Paradis (Kanada)

Teamwettbewerb: Gold: Frankreich, Silber: Slowakei, Bronze: Schweden

- Die deutschen Starter

Frauen: Viktoria Rebensburg, Lena Dürr, Christina Geiger, Marina Wallner, Kira Weidle, Maren Wiesler, Jessica Hilzinger

Männer: Felix Neureuther, Stefan Luitz, Josf Ferstl, Andreas Sander, Linus Straßer, Dominik Stehle, Thomas Dreßen

- Die Weltmeister von 2015

Abfahrt: Tina Maze (Slowenien) und Patrick Küng (Schweiz) Super-G: Anna Fenninger (Österreich) und Hannes Reichelt (Österreich) Slalom: Mikaela Shiffrin (USA) und Jean-Baptiste Grange (Frankreich) Riesenslalom: Anna Fenninger (Österreich) und Ted Ligety (USA) Kombination: Tina Maze (Slowenien) und Marcel Hirscher (Österreich) Teamwettbewerb: Österreich

- Die Alpine Ski-WM 2017 LIVE

LIVETICKER auf SPORT1.de

LIVE im TV bei ARD/ZDF und Eurosport

LIVESTREAM auf den Internet-Plattformen von ARD/ZDF und Eurosport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel