vergrößernverkleinern
Fritz Dopfer sichert sich in Val d'Isere das Olympiaticket
Fritz Dopfer sichert sich in Val d'Isere das Olympiaticket © Getty Images

Ein siebter Rang in Val d'Isere reicht Ski-Rennläufer Fritz Dopfer für seine Qualifikation für die Olympischen Spiele. Bei dichtem Schneetreiben gewinnt ein Österreicher.

Ski-Rennläufer Fritz Dopfer (Garmisch) hat sich beim Weltcup-Slalom im französischen Val d'Isere für die Olympischen Spiele qualifiziert.

Der WM-Zweite von 2015, der ein Jahr lang wegen eines Beinbruchs pausieren musste, fuhr bei starkem Schneefall auf Rang sieben und erfüllte mit seiner zweiten Platzierung in diesem Winter die Norm (einmal unter die ersten Acht oder zweimal unter die ersten 15) gleich doppelt.

Bei extrem schwierigen äußeren Bedingungen verbesserte sich Marcel Hirscher (Österreich) im zweiten Durchgang vom achten auf den ersten Platz und sicherte sich seinen zweiten Saisonsieg. Der Gesamtweltcupsieger gewann vor Henrik Kristoffersen (Norwegen) und Andre Myhrer (Schweden).

Neben Dopfer fuhren drei weitere Deutsche mit zum Teil sehr hohen Startnummern in die Punkteränge - verpassten aber trotz guter Leistungen eine Platzierung unter den ersten 15, die zumindest die halbe Norm für Olympia wert gewesen wäre: Dominik Stehle (Obermaiselstein) wurde guter 18., Philipp Schmid (Oberstaufen) 25 und David Ketterer (Schwenningen) 26.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel