vergrößernverkleinern
Stefanie Böhler ist die beste Deutsche in Davos
Stefanie Böhler löst das Ticket für die WM in Falun © getty

Skilangläuferin Stefanie Böhler (Ilbach) hat am Schlusstag der "Mini-Tour" in Lillehammer das Ticket für die WM Ende Februar in Falun gelöst.

Beim Sieg der Norwegerin Marit Björgen fuhr die 33-Jährige am Sonntag in der Verfolgung der Frauen über 10 Kilometer auf den 15. Platz, zusammen mit ihrem 11. Rang vor einer Woche in Kuusamo erfüllte Böhler damit die WM-Norm.

Die bereits für die Weltmeisterschaften qualifizierte Denise Herrmann (Oberwiesenthal) landete als beste Deutsche auf dem 14. Platz, Claudia Nystad (Oberwiesenthal) holte Rang 17. Nicole Fessel (Oberstdorf) musste in der zweiten Rennhälfte einige Plätze abgeben und fuhr als 20. ins Ziel.

Björgen führte derweil einen norwegischen Vierfach-Triumph an und gewann vor Therese Johaug, Heidi Weng und Ingvild Flugstad Östberg. Johaug musste die Hoffnung auf den Sieg dabei erst nach einem engen Zielsprint aufgeben.

Die viermalige Weltmeisterin hatte vom Start weg mehr als eine halbe Minute auf Björgen aufgeholt, auf den letzten Metern fehlte jedoch die Kraft.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel