vergrößernverkleinern
Martin Sundby siegt beim Weltcup in Davos
Martin Sundby siegt beim Weltcup in Davos © Getty Images

Die norwegischen Skilangläufer haben ihre Erfolgsserie in der noch jungen Weltcup-Saison fortgesetzt.

Martin Johnsrud Sundby gewann am Samstag das 15-km-Rennen im klassischen Stil in Davos und holte damit den fünften Erfolg für das Team Norge im sechsten Wettbewerb.

Sundby lag im Ziel 6,6 Sekunden vor seinem Landsmann Didrik Toenseth.

Als Dritter holte der Schweizer Dario Cologna (+7,3), 2010 und 2014 Olympiasieger über diese Distanz, seine erste Podiums-Platzierung der Saison. Im Gesamtweltcup baute Titelverteidiger Sundby seine Führung aus.

Die deutschen Läufer lagen weit zurück, keiner aus dem DSV-Quartett kam auch nur in die Nähe der halben WM-Norm (Platz 15).

Als Bester holte Hannes Dotzler (Sonthofen) auf Platz 28 immerhin noch drei Weltcup-Punkte, für Thomas Bing (Dermbach) gab es als 30. noch einen Zähler.

Jonas Dobler (Traunstein/31.), Andy Kühne (Oberwiesenthal/45.) und Andreas Katz (Baiersbronn/66.) gingen leer aus.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel