vergrößernverkleinern
Hanna Kolb lief in Davos auf den sechsten Platz
Hanna Kolb lief in Davos auf den sechsten Platz © getty

Skilangläuferin Hanna Kolb hat im Prolog zum Freistil-Sprint beim Weltcup in Davos mit einem starken sechsten Platz überrascht und ist souverän als eine von vier deutschen Starterinnen ins Viertelfinale eingezogen.

Mit einer Halbfinal-Teilnahme würde Kolb als dritte deutsche Athletin das Ticket für die WM in Falun (18. Februar bis 1. März) lösen.

Wie Kolb (Buchenberg) erreichten auch Lucia Anger (Oberstdorf) auf einem guten neunten Rang, die Olympia-Achte Denise Herrmann (Oberwiesenthal) als Zehnte und Sandra Ringwald (Schonach/22.) die K.o.-Runden der besten 30 ab 14.30 Uhr.

Ausgeschieden sind dagegen Stefanie Böhler (Ibach/50.) und Nicole Fessel (Oberstdorf/51.).

Den Prolog in Davos dominierten erneut die Norwegerinnen. Invild Flugstad Östberg verwies als Schnellste die zwölfmalige Weltmeisterin Marit Björgen und Olympiasiegerin Maiken Falla auf die Plätze zwei und drei.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel