vergrößernverkleinern
Finn Haagen Krogh-Skilanglauf-Weltcup in Östersund
Finn Haagen Krogh feierte beim Weltcup in Östersund zwei Siege in zwei Tagen © Getty Images

Die deutschen Skilangläufer haben die Generalprobe für die am Mittwoch beginnende WM gründlich verpatzt. Tim Tscharnke war beim Weltcup im schwedischen Östersund als 39. des Freistilrennens über 15 Kilometer noch bester DSV-Starter.

Der Sieg ging wie schon einen Tag zuvor im Sprint an den Norweger Finn Haagen Krogh.

Tscharnke, Anfang Januar Überraschungs-Sieger in Val di Fiemme, hatte von Beginn an nichts mit der Entscheidung zu tun, sein Rückstand im Ziel betrug fast zwei Minuten.

Krogh gewann nach 32:46,0 Minuten vor Maurice Manificat (Frankreich) und Marcus Hellner (Schweden) und schob sich in die Favoritenrolle für die Titelkämpfe im schwedischen Falun.

Hinter Tscharnke blieben auch Markus Weeger (51.), Lucas Bögl (53.), Jonas Dobler (56.) und Thomas Bing (61.) ohne Weltcup-Punkt. Schon am Samstag im Sprint war kein DSV-Starter unter die besten 30 gekommen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel