vergrößernverkleinern
Therese Johaug
Therese Johaug fehlt nur noch ein Sieg um den Rekord von Manuela Di Centa einzustellen © Getty Images

Therese Johaug bleibt im Skilanglauf das Maß aller Dinge. Die Norwegerin feierte am Sonntag im italienischen Toblach im fünften Distanzrennen der Saison ihren fünften Sieg.

Sandra Ringwald (Schonach) und Nicole Fessel (Oberstdorf) kamen bei der Generalprobe für die am 1. Januar beginnende Tour de Ski nicht über die Ränge 24 und 25 hinaus.

Johaug hatte nach zehn Kilometern im klassischen Stil und 27:22,4 Minuten stolze 28,2 Sekunden Vorsprung auf die Finnin Krista Pärmäkoski, Rang drei ging an Ingvild Flugstad Östberg (Norwegen). Johaug ist somit nur noch einen Erfolg vom Rekord der Italienerin Manuela Di Centa entfernt, die 1996 bei sechs Distanzrennen in Folge triumphiert hatte.

Stefanie Böhler (Ibach) ging auf Rang 38 ebenso leer aus wie die Sprint-Spezialistinnen Lucia Anger (Oberstdorf) und Hanna Kolb (Buchenberg), die auf den Plätzen 41 und 47 folgten.

Kolb hatte sich am Samstag im Sprint ebenso wie Denise Herrmann stark präsentiert. Das DSV-Duo lief ins Finale der besten sechs Athletinnen vor, musste sich dort aber mit den Rängen fünf und sechs begnügen.

Zwei Deutsche in einem Sprint-Finale hatte es zuletzt am 31. Dezember 2013 in Lenzerheide gegeben. Maiken Caspersen Falla und Östberg sorgten wie schon bei Olympia in Sotschi für einen norwegischen Doppelsieg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel