vergrößernverkleinern
Therese Johaug musste sich Landsfrau Heidi Weng geschlagen geben
Therese Johaug musste sich Landsfrau Heidi Weng geschlagen geben © Getty Images

Die Norwegerin Heidi Weng bezwingt erneut ihre Landsfrau Therese Johaug beim Weltcup in Canmore. Beste Deutsche ist Nicole Fessel. Auch bei den Männern siegt ein Norweger.

Heidi Weng und Martin Johnsrud Sundby haben beim Skilanglauf-Weltcup im kanadischen Canmore für einen norwegischen Doppelsieg gesorgt.

Während die 24-jährige Weng den 15-km-Skiathlon in beiden Techniken im Zielsprint vor Landsfrau Therese Johaug gewann, siegte Sundby über die doppelte Distanz 2,8 Sekunden vor dem Russen Sergej Ustjugow.

Beste Deutsche waren Nicole Fessel (Oberstdorf/+1:35,6 Minuten) als 17. und Jonas Dobler (Traunstein/+1:27,6) auf Rang 15.

Tour-de-Ski-Gewinnerin Johaug fehlt durch die erneute Niederlage gegen Weng weiterhin ein Tagessieg zur Einstellung des Rekords ihrer Landsfrau Marit Björgen aus der Saison 2011/2012. Für Sundby, der bereits als Gewinner des Gesamtweltcups feststeht, war es der 11. Saisonsieg.

Aus dem deutschen Team liefen neben Fessel auch Sandra Ringwald (Schonach/+2:19,0) auf Rang 20, Stefanie Böhler (Ibach/+2:22,5) als 24. und Denise Herrmann (Oberwiesenthal/+2:44,3) auf Platz 26 noch in die Weltcup-Punkte.

Bei den Männern kam Sprint-Spezialist Sebastian Eisenlauer (Sonthofen/+2:39,8) auf Platz 28, Andreas Katz (Baiersbronn/+8:22,6) enttäuschte auf Rang 50.

Der Skiathlon in Canmore war das sechste Teilstück der "Ski Tour of Canada", die ähnlich der Tour de Ski in zwölf Tagen über acht Etappen führt. Am Freitag und Samstag geht die Weltcup-Saison an gleicher Stelle mit jeweils einem Einzel- und einem Verfolgungsrennen zu Ende.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel