vergrößern verkleinern
Therese Johaug feiert in Montreal ihren 16. Saisonsieg
Therese Johaug feiert in Montreal ihren 16. Saisonsieg © Getty Images

Norwegens Skilanglauf-Star Therese Johaug hat beim Weltcup in Montreal in überlegener Manier ihren 16. Saisonsieg gefeiert. Die Gesamtweltcup-Führende gewann den Klassik-Massenstart über 10,5 km mit exakt einer Minute Vorsprung auf ihre Teamkollegin Heidi Weng.

Damit fehlt Johaug nur noch ein Erfolg, um die Allzeit-Bestmarke von Rekordweltmeisterin Marit Björgen (Norwegen) aus der Saison 2011/2012 einzustellen. Bei den Männern siegte Emil Iversen (Norwegen).

Die Starterinnen des Deutschen Skiverbands (DSV) enttäuschten derweil. Nicole Fessel (+2:21 Minuten) kam als beste auf Rang 18, die frischgebackene U23-Weltmeisterin Victoria Carl (3:14,2) lief als 30. immerhin noch in die Weltcuppunkte. Sandra Ringwald (+3:20) belegte dagegen nur Platz 32 unmittelbar vor Stefanie Böhler (+3:24) und knapp vor Sprinterin Denise Herrmann (+3:48) auf Rang 35.

Noch schwächer schnitten die deutschen Männer ab. Über 17,5 Kilometer kam Sprint-Spezialist Sebastian Eisenlauer mit 3:36 Minuten Rückstand auf Iversen als 39. ins Ziel und lag damit immer noch deutlich vor Jonas Dobler (+4:50) und Andreas Katz (+5:00) auf den Plätzen 55 und 56.

Der Massenstart in der kanadischen Metropole ist Teil der "Ski Tour of Canada", die zum Abschluss der Weltcup-Saison ähnlich der Tour de Ski in zwölf Tagen über acht Etappen führt. Am Samstag (21.30 Uhr) steht in Quebec ein Sprintwettbewerb auf dem Plan.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel