vergrößernverkleinern
Markus Eisenbichler liegt auf Rang vier
Markus Eisenbichler liegt auf Rang vier © getty

Markus Eisenbichler (Siegsdorf) winkt beim Weltcup in Engelberg/Schweiz der erste Podestplatz seiner noch jungen Karriere. Der Bayer sprang im ersten Durchgang auf 132,5 Meter und liegt mit 140,8 Punkten auf Rang vier. Die Führung übernahm der Tscheche Roman Koudelka (144,3 Punkte) vor Michael Hayböck (Österreich/142,6) und Simon Ammann (Schweiz/142,1).

Einen Tag nach seinem überraschenden Sieg schaffte es auch Richard Freitag (Aue) als Achter in die Top 10, direkt dahinter landete Tournee-Mitfavorit Severin Freund (Rastbüchl) auf Platz neun.

Nachdem Michael Neumayer (Oberstdorf) am Samstag noch den Finaldurchgang verpasst hatte, qualifizierte er sich nun auf Rang 18. Marinus Kraus (Oberaudorf/24.) und Stephan Leyhe (Willingen/27. ) lösten ebenfalls das Ticket, während der Wettbewerb für Andreas Wank (Hinterzarten/35.) bereits nach einem Sprung beendet war.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel