vergrößernverkleinern
Janne Ahonen-Sprungski-skeptisch
Janne Ahonen gewann zwischen 1999 und 2008 fünfmal die Tournee © getty

Ohne Rekordsieger Janne Ahonen reisen die finnischen Skispringer zur 63. Vierschanzentournee (28. Dezember bis 6. Januar).

Nationaltrainer Jani Klinga verzichtete auf eine Nominierung des formschwachen 37-Jährigen. Ahonen hatte die Tournee zwischen 1999 und 2008 fünfmal gewonnen, war in der aktuellen Weltcup-Saison aber nicht über einen 29. Platz in Kuusmao hinausgekommen (DATENCENTER: Ergebnisse Skispringen).

Die einst ruhmreiche Skisprung-Nation Finnland wird bei der Tournee durch Anssi Koivuranta, Lauri Asikainen, Jarkko Määttä und Sami Niemi vertreten.

Nicht mit dabei ist somit wie erwartet auch der frühere Weltklasse-Skispringer Harri Olli (29). Der WM-Zweite von 2007 arbeitet derzeit an einem Comeback.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel