vergrößernverkleinern
Jouko Törmänen gewann 1980 olympisches Gold
Jouko Törmänen gewann 1980 olympisches Gold © imago

Der finnische Skisprung-Olympiasieger Jouko Törmänen ist in der Nacht zum Samstag im Alter von 60 Jahren gestorben.

Der langjährige Vorsitzende des Skisprung-Komitees des Internationalen Ski-Verbandes FIS starb in einem Krankenhaus in Rovaniemi.

Törmänen hatte 1980 in Lake Placid Gold von der Großschanze geholt, der Sieg galt gleichzeitig als WM-Titel.

"Jouko Törmänen war eine Skisprunglegende in Finnland. Die Nachricht seines Todes hat uns alle geschockt. Jeder im finnischen Wintersport wird ihn vermissen", sagte Jukka-Pekka Vuori, Präsident des finnischen Skiverbandes.

FIS-Renndirektor Walter Hofer wird am Sonntag beim Bergiselspringen der Vierschanzentournee in Innsbruck Trauerflor tragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel