vergrößernverkleinern
Der Finne Janne Ahonen beim Absprung in Engelberg 2013
Janne Ahonen ist der Rekordsieger der Vierschanzentournee © Getty Images

Vierschanzentournee-Rekordsieger Janne Ahonen kehrt zu den Weltcup-Skispringen am kommenden Wochenende im hessischen Willingen in Finnlands Team zurück.

Der 37-Jährige, der wegen Formschwäche und Knieproblemen die Tournee verpasst hatte, gewann am Samstag in Lahti souverän den nationalen Meistertitel von der Normalschanze und hatte dabei fast 20 Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten Anssi Koivuranta.

"Das war ein guter Wettkampf von Janne, er ist ganz klar auf dem richtigen Weg", wird Cheftrainer Jani Klinga auf der Homepage des finnischen Verbandes zitiert. Klinga nominierte Ahonen sogleich für Willingen, wo von Freitag bis Sonntag zwei Einzel- und ein Teamspringen ausgetragen werden.

Nicht ins Team schaffte es der frühere Vizeweltmeister Harri Olli, der bei seinem Comeback weiter hinterherspringt und in Lahti am Samstag nur 16. wurde.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel