vergrößernverkleinern
Carina Vogt landete auf Platz 17
Carina Vogt zeigte sich nach ihrem Sturz in Sapporo erholt © Getty Images

Olympiasiegerin Carina Vogt hat beim Weltcup im japanischen Zao als Elfte für das beste deutsche Ergebnis gesorgt. Eine Woche nach ihrem Sturz in Sapporo landete die Weltmeisterin unmittelbar vor Katharina Althaus (12.) und Juliane Seyfarth (13.).

Ihren fünften Sieg in Folge feierte Lokalmatadorin Sara Takanashi.

Takanashi sprang auf der Zao-Schanze 94,5 und 100,0 m und gewann mit 241,3 Punkten vor den Sloweninnen Maja Vtic (238,7) und Ema Klinec (236,1) Für die 19-Jährige war es der 36. Sieg im 67. Weltcup der Geschichte. In der Gesamtwertung liegt sie mit 680 Punkten klar vor der Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz (439), die nur Sechste wurde.

Auch die übrigen DSV-Starterinnen schafften es in den zweiten Durchgang. Anna Rupprecht (Degenfeld) belegte den 23. Platz, Svenja Würth (Baiersbronn) und Gianina Ernst (Oberstdorf) die Ränge 26 und 27.

Weiter geht es für Vogt und Co. am kommenden Wochenende mit dem Heimspiel in Oberstdorf.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel