vergrößernverkleinern
Sara Takanashi
Sara Takanashi dominiert in dieser Saison das Frauen-Skispringen © Getty Images

Die österreichische Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz hat Seriensiegerin Sara Takanashi beim Weltcup in Ljubno/Slowenien überraschend die nächste Niederlage zugefügt.

Die 32-Jährige gewann am Sonntag nach einem 95-m-Satz im zweiten Durchgang mit 264,0 Punkten vor Vortagessiegerin Maja Vtic (Slowenien). Beste Deutsche war erneut Juliane Seyfahrt (238,7) auf Rang zehn.

Takanashi, die am Vortag nach zuvor zehn Siegen erstmals in Folge nicht ganz oben gestanden hatte, verpasste als Vierte sogar erstmals in dieser Saison das Podest.

Olympiasiegerin Carina Vogt (233,4) steigerte sich nach einem mäßigen ersten Sprung auf 85,0 m im zweiten Durchgang auf 89,5 m und belegte nach dem enttäuschenden 20. Platz am Vortag diesmal Rang 13.

Dahinter kam Mixed-Weltmeisterin Katharina Althaus (230,6) auf Platz 17, Anna Rupprecht (227,4) wurde 21. und Pauline Hessler (225,0) landete auf Rang 23.

Ramona Straub hatte als 39. und damit Letzte des ersten Durchgangs die Qualifikation für den zweiten Durchgang verpasst.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel