vergrößern verkleinern
Four Hills Tournament - Innsbruck Day 2
Finnlands Skispringer um Janne Ahonen stecken in einer tiefen Krise © Getty Images

Finnlands kriselnde Skispringer werden künftig erstmals von einem Trainer aus dem Ausland betreut.

Der Österreicher Andreas Mitter übernimmt ein Jahr vor der Heim-WM in Lahti das Team um Altstar Janne Ahonen (38). Mitter, der seine Trainerlaufbahn beim Skiclub Partenkirchen begonnen hatte, wird Nachfolger von Jani Klinga.

Die einst durch Ahonen, Matti Nykänen oder Toni Nieminen verwöhnten Finnen befinden sich seit Jahren in der Krise. Im Gesamtweltcup ist derzeit Lauri Asikainen als 46. bester Springer.

Mitter wird im aktuellen Skisprung-Zirkus bereits der fünfte Cheftrainer aus Österreich. Auch in Deutschland (Werner Schuster), Österreich (Heinz Kuttin), Norwegen (Alexander Stöckl) und Tschechien (Richard Schallert) sind Austria-Trainer in der Verantwortung.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel