vergrößernverkleinern
Der Undertaker soll beim WWE Royal Rumble wieder in den Ring steigen
Der Undertaker trifft bei WrestleMania 32 am 3. April auf Shane McMahon © Imago

München - Der Undertaker hat seinen WrestleMania-Gegner, einen völlig überraschenden: Shane McMahon tritt in einem Hell-in-a-Cell-Käfigmatch gegen die WWE-Legende an.

Der WrestleMania-Gegner für den Undertaker steht fest - und es ist ein Gegner, mit dem vermutlich niemand gerechnet hätte.

Shane McMahon, Sohn von WWE-Boss Vince McMahon, kehrte bei der TV-Show Monday Night RAW nach sechs Jahren völlig überraschend in die Promotion zurück und tritt in einem Hell-in-a-Cell-Käfigmatch gegen die Ringlegende an.

Die Story, die die WWE um diesen Kampf strickte: Shane unterbrach bei RAW ein Showsegment, in dem Vince seine Tochter Stephenie mit einem Preis für ihre Arbeit auszeichnete. Shane forderte darin die Chefrolle bei RAW - worauf Vince das Match ansetzte. Bei einem Sieg würde Shane die Kontrolle bekommen.

Mit der Ansetzung des Kampf ist auch ein frühzeitiges Comeback des verletzten John Cena für ein Match gegen den Taker vom Tisch.

Shane McMahon nach sechs Jahren zurück

Shane McMahon war bis 2010 in verschiedenen Rollen vor und hinter den Kulissen der WWE aktiv - ehe er sie verließ, um anderen Geschäftsinteressen nachzugehen. Unter anderem war er Chef einer chinesischen Video-on-Demand-Firma.

In der WWE stand der mittlerweile 46 Jahre alte Shane - wie der Rest seiner Familie - auch immer wieder selbst im Ring und verblüffte dabei auch mit spektakulären Aktionen. Berühmt wurde etwa sein Coast to Coast, ein Sprungkick vom obersten Seil in die andere Ringecke, an dessen Ende er seinen Gegnern einen Gegenstand ins Gesicht trat.

Weitere bedeutsame Entwicklungen bei RAW:

- WWE World Champion Triple H beschloss die Show mit einer Prügelei mit seinem WrestleMania-Gegner Roman Reigns, der im RAW-Hauptkampf gegen Sheamus. Er schlug Reigns blutig, ein selten gewordenes Stilmittel in der WWE, das die Bedeutsamkeit der Fehde unterstreichen soll. Reigns - eigentlich der Gute in der Story - wurde einmal mehr von vielen Fans ausgebuht.

- Ein weiteres WrestleMania-Match steht fest: Der aufstrebende Dean Ambrose fordert Brock Lesnar - den Mann, der vor zwei Jahren die Mania-Siegesserie des Undertakers beendete. Lesnar verprügelte Ambrose vor der Show auf dem Arena-Parkplatz, so dass der "Lunatic Fringe" mit einem Krankenwagen abtransportiert wurde. Ambrose kam zurück - am Steuer des Krankenwagens - und nahm Lesnars Mania-Herausforderung an. Es wird ein No Holds Barred Street Fight - also: alles erlaubt.

- Das zweite neue Mitglied der WWE Hall of Famer steht fest: Nach Sting zieht der Godfather am Abend vor Mania in die Ruhmeshalle ein. Der Godfather wurde um die Jahrtausendwende mit einem Zuhälter-Gimmick populär. Zuvor spielte Charles Wright, wie er richtig heißt, den Voodoopriester Papa Shango und die Kampfmaschine Kama. Die Laudatio halten die mit Wright befreundeten Ex-Tag-Team-Champions Ron Simmons und John Bradshaw Layfield.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel