vergrößernverkleinern
Johnny Saint und Alexander Wolfe
Alexander Wolfe (r.) kann noch viel von Johnny Saint lernen © instagram.com/thwwwewolfe

Johnny Saint beherrscht die hohe Wrestling-Kunst auch noch mit 74. Nun bringt er sie dem deutschen WWE-Nachwuchsmann Alexander Wolfe bei.

Von diesem Herren kann die deutsche WWE-Hoffnung gewiss noch etwas lernen.

Johnny Saint, 74 Jahre alte und bis ins hohe Alter aktive Wrestling-Legende aus Großbritannien, war in dieser Woche Gasttrainer im WWE-Leistungszentrum in Florida und unterwies dabei auch Axel Tischer - der als Alexander Wolfe bei NXT antritt, der Nachwuchsliga der Promotion.

Der Dresdner Showkämpfer zeigte sich begeistert. "Um euch mal zu zeigen, wie gut ein Wrestler es hier im Performance Center hat", twitterte er: "So viel Wissen, von dem man lernen kann."

Saint noch immer topfit

Saint ist eine der weltweit bemerkenswertesten Erscheinungen des Wrestling: Er ist seit den fünfziger Jahren aktiv, war in den Siebzigern eine Attraktion in der britischen TV-Show "World of Sports", beeinflusste viele Kämpfer nach ihm - und sorgte ab 2007 mit einem spektakulären Comeback für Aufsehen.

Mit weit über 60 Jahren stieg der "Man of a Thousand Holds" wieder für kleine Promotions in Europa und den USA in den Ring und zeigte zur Begeisterung der neuen Fan-Generation, dass er seinen technischen Stil und seine berühmten Konterabfolgen noch immer in Perfektion beherrschte.

Seine Auftritte sind seltener geworden, noch immer aber ist Saint topfit.

"Ich habe John gefragt, ob er immer noch trainiert", berichtete NXT-General-Manager William Regal. Saints Antwort: "Nicht mehr so viel. Nur Gewichte, Laufen und einen Haufen Kniebeugen und Liegestütze, die meisten Tage."

Der 29 Jahre alte Tischer unterschrieb im vergangenen Frühjahr bei der WWE. Seit August kämpft er als Alexander Wolfe bei NXT, wartet aber noch auf seinen ersten Sieg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel