vergrößernverkleinern
Zack Sabre Jr. besiegte im Halbfinale des 16 Carat Gold Tournament Will Ospreay
Zack Sabre Jr. besiegte im Halbfinale des 16 Carat Gold Tournament Will Ospreay © instagram.com/westsidextremewrestling

Oberhausen und München - Zack Sabre Jr. gewinnt das 16 Carat Gold Tournament - das größte Wrestling-Turnier Europas, welches schon von zahlreichen späteren Top-Stars veredelt wurde.

Der Brite Zack Sabre Jr. hat das größte Wrestling-Turnier Europas in Oberhausen gewonnen.

Im Finale des 16 Carat Gold Tournament der Promotion wXw besiegte der 28-Jährige den deutschen Lokalmatador Axel Dieter Jr. durch Aufgabe.

Die drei Tage lange Veranstaltung in der Turbinenhalle war mit hoch gehandelten Independent-Stars aus aller Welt besetzt, unter ihnen der frühere WWE-Wrestler Drew Galloway (Drew McIntyre), der im Halbfinale gegen Dieter ausschied. Sabre schaltete auf dem Weg ins Finale seinen Landsmann Will Ospreay und Sami Callihan aus den USA aus.

Das 16 Carat Gold ist eine seit 2006 ausgetragene Veranstaltung, die im Lauf der Jahre viel Prestige gewonnen hat. Es gewinnen zu dürfen, gilt in der Szene als Ritterschlag beziehungsweise als Lohn für herausragende Ringleistungen. Zu den früheren Siegern des Turniers zählen US-Indy-Legende Chris Hero und El Generico, heute als Sami Zayn in der WWE vor dem Durchbruch.

Auch Daniel Bryan (noch als Bryan Danielson), Seth Rollins (Tyler Black), Cesaro (Claudio Castagnoli) und Neville (Pac) waren vor ihrer WWE-Karriere bei dem Super-Turnier in Deutschland dabei - ebenso wie die deutsche WWE-Nachwuchshoffnung Axel Tischer (Axeman).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel