vergrößernverkleinern
Wyatt Family an der Börse
Die Wyatt Family stattete der New Yorker Börse einen Besuch ab © twitter.com/WWEBrayWyatt

Böse Männer an der Börse: Die Wrestling-Liga WWE schickt die finstere Wyatt Family an die Wall Street, um einen für sie ungewohnten Job zu erledigen.

Wer in den USA diese Woche den Fernseher einschaltet, kommt kaum an den Wrestling-Stars der WWE vorbei. Quer durch alle Medien promoten sie gerade allerorten die Mega-Show WrestleMania 32 am Sonntag in Dallas.

Die definitiv bizarrste PR-Aktion: Drei der auffälligsten Showkampf-Erscheinungen waren am Dienstag an der Wall Street in New York, um dort die Börse zu eröffnen.

Die Wyatt Family (Bray Wyatt, Erick Rowan, Braun Strowman), sehr bärtige und mystisch angehauchte Südstaaten-Bösewichte mit Schafsmasken: Sicher ein eher ungewohnter Anblick für die Weltfinanzhändler.

Andererseits: Es soll ja auch Leute geben, die die Börse als ganz passenden Ort für finstere Schurken sehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel