vergrößernverkleinern
Chris Jericho (l.) und AJ Styles WWE Monday Night RAW WrestleMania 32
Jetzt keine Partner mehr: Chris Jericho (l.) und AJ Styles © Instagram.com/WWE

Bei WWE Monday Night RAW deuten sich hochwertige WrestleMania-Kämpfe an: Chris Jericho wendet sich gegen AJ Styles, ein alter Rivale greift Kevin Owens an.

Die größte WWE-Show des Jahres rückt näher - und immer mehr Matches für WrestleMania 32 zeichnen sich ab.

Bei Monday Night RAW in der Nacht zum Dienstag deutete sich die Ansetzung zweier potenziell hochwertiger Showkämpfe an: AJ Styles gegen Chris Jericho und Intercontinental Champion Kevin Owens gegen Sami Zayn.

Styles und Jericho traten am Montag noch gemeinsam gegen die Tag Team Champions The New Day an. Nachdem sie es verloren, attackierte Jericho Styles und stopfte ihm eins der Shirts in den Mund, das sie vor dem Kampf noch gemeinsam getragen hatten. Jericho vollzog also einen Heel-Turn, den Wandel zum Bösewicht.

Die Matchserie zwischen den Top-Technikern Styles und Jericho, die bei der letzten Großveranstaltung Fastlane mit einem Sieg Styles' vorläufig endete, dürfte am 3. April in Arlington also weitergehen, es wird das erste WrestleMania-Match des zu Jahresbeginn zur WWE gewechselten Styles.

Alte Rivalen treffen aufeinander

Auch Zayn und Owens stehen vor einem vielversprechenden Mania-Debüt. Nachdem die beiden langjährigen Rivalen aus gemeinsamen Indepedent- und NXT-Zeiten schon beim Royal Rumble aneinander geraten waren, ging Zayn bei RAW erneut auf Owens los - nachdem dieser seinen besiegten Gegner Neville weiter attackieren wollte.

Ein drittes Match, das noch angerissen wurde: US Champion Kalisto wird offenbar auf Ryback treffen. Beide gewannen bei RAW kurze Matches und trafen danach backstage aufeinander - in einem (noch) respektvollen Dialog.

Big Boss Man in die Hall of Fame

Ebenfalls bei RAW vorangetrieben: die Fehde zwischen WWE-Chef Vince McMahon und seinem Sohn Shane. Die beiden lieferten sich zu Beginn der Show ein Wortgefecht, das damit endete, dass der Vater dem Sohn Securitys auf den Hals hetzte.

Beschlossen wurde die Show mit einer Konfrontation zwischen WWE World Champion Triple H und Dean Ambrose, der ihn am Samstag bei Road Block herausfordern wird. Ambrose konnte Triple H seine Spezialaktion - die Dirty Deeds - verpassen und über dem Titelträger thronen.

Zudem wurde bei RAW ein weiteres neues Mitglied der WWE Hall of Fame bestätigt: Der verstorbene Big Boss Man wird am 2. April in die Ruhmeshalle eingeführt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel