vergrößernverkleinern
Wrestling-Legende Blackjack Mulligan ist im Alter von 73 Jahren gestorben
Wrestling-Legende Blackjack Mulligan ist im Alter von 73 Jahren gestorben © Youtube.com/WWE

Trauer um Blackjack Mulligan: Die Wrestling-Legende ist nach längeren gesundheitlichen Problemen im Alter von 73 Jahren verstorben.

Wrestling-Legende Blackjack Mulligan, Großvater der WWE-Stars Bray Wyatt und Bo Dallas, ist tot.

Mulligan, bürgerlicher Name: Robert Windham, starb am Donnerstag im Alter von 73 Jahren, wie die WWE mitteilte.

Der über 2,05 Meter große Texaner – ehemaliger US-Marine und Footballer -  war Teil des erfolgreichen Tag Teams "The Blackjacks" an der Seite von Blackjack Lanza und ein großer Rivale des legendären Andre The Giant, dem er mit Lanza 2006 in die WWE Hall of Fame folgte.

Mulligan hatte seit längerer Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, im vergangenen Sommer musste er nach einem Herzinfarkt ins Krankenhaus.

Bray Wyatt (M.), Anführer der Wyatt Family, ist einer der Enkel von Blackjack Mulligan
Bray Wyatt (M.), Anführer der Wyatt Family, ist einer der Enkel von Blackjack Mulligan © Getty Images

Mulligans Söhne Barry und Kendall Windham waren ihm ins Wrestling-Geschäft gefolgt, Wyatt und Dallas sind die Söhne seines Schwiegersohns Mika Rotunda, WWF-Fans der Neunziger bekannt als böser Steuerbeamter Irwin R. Schyster.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel