vergrößernverkleinern
Bray Wyatt verletzte sich beim Auftakt der WWE-Europatour in Mailand
Bray Wyatt verletzte sich beim Auftakt der WWE-Europatour in Mailand © Imago

Kaum hat sich das Lazarett der Wrestling-Liga WWE etwas gelichtet, erleidet Bray Wyatt bei der Europatour in Italien eine potenziell schwere Verletzung.

Durch das Comeback von Cesaro hatte sich das WWE-Lazarett gerade etwas gelichtet, doch schon trifft die weltgrößte Wrestling-Liga der nächste Verletzungshieb.

Bray Wyatt hat sich beim Start der Europatour in Mailand eine Wadenverletzung zugezogen, wie die Promotion auf ihrer Website bestätigte. Wie schwer sie ist, ist unklar, ermutigend sehen die Fanvideos aus Italien aber nicht aus.

Wyatt stand bei der Show im Hauptkampf gegen WWE World Champion Roman Reigns. Direkt in der Anfangsphase des Matches, als er Reigns bei einem Lockup in die Ringecke drückte, fasste der 28-Jährige sich an seine rechte Wade. Der Kampf musste ergebnislos abgebrochen werden, die WWE improvisierte ein Showende, in dem die übrigen Mitglieder der Wyatt Family, die Dudley Boyz und die Usos zum Ring stürmten und sich eine Massenkeilerei lieferten.

Die Verletzung Wyatts erwischt ihn zu einem ungünstigen Zeitpunkt: Er schien nach WrestleMania gerade dabei zu sein, als Publikumsliebling neu durchzustarten. Bei der jüngsten Ausgabe von Monday Night RAW stand er im Hauptkampf an der Seite von Reigns.

Die WWE hat gerade zahllose Langzeitausfälle zu beklagen: John Cena, Seth Rollins, Randy Orton, Neville, Nikki Bella, Tyson Kidd und seit Neuestem auch Wyatts Kampfgefährte Luke Harper, der unbestätigten Berichten zufolge mit einem Kreuzbandriss außer Gefecht ist. Zudem haben jüngst Daniel Bryan und Sting aufgrund von Verletzungsproblemen ihre Karriere beendet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel