vergrößernverkleinern
Die Wrestling-Liga WWE hat Damien Sandow und sieben andere Stars entlassen
Die Wrestling-Liga WWE hat Damien Sandow und sieben andere Stars entlassen © Imago

Die Wrestling-Liga WWE trennt sich von acht aktuellen und früheren Wrestlern - zwei von ihnen standen einst an der Schwelle zum Top-Star.

Entlassungswelle bei WWE: Die weltgrößte Wrestling-Liga hat am Freitag bekannt gegeben, dass sie sich von acht aktuellen und ehemaligen Showkämpfern trennt.

Prominenteste Abgänge sind Wade Barrett und Damien Sandow, die noch vor wenigen Jahren an der Schwelle zum Topstar standen, sie aber nicht überschreiten konnten. Entlassen sind außerdem Alex Riley, Santino Marella, Cameron, Zeb Colter, Hornswoggle und El Torito.

Der 35 Jahre alte Brite Wade Barrett stieg 2010 als Anführer der Nexus-Gruppierung groß bei WWE ein und bestritt diverse World-Title-Matches, gewinnen konnte er den großen Gürtel aber nie. Schon im Februar sickerte durch, dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern würde, kurz nach der wichtigsten WWE-Show WrestleMania verschwand er aus dem Programm.

Video

Damien Sandow - ehemals bekannt als Aaron "Idol" Stevens - startete 2012 mit einem neuen Charakter als arroganter Akademiker neu durch. Der "Intellectual Savior of the Masses" durfte im Jahr darauf das so genannte Money-in-the-Bank-Match gewinnen, das ihm ein World-Title-Match zu jedem beliebigen Zeitpunkt garantierte. Als einer der wenigen Gewinner des Koffers konnte er ihn jedoch nicht erfolgreich einlösen. Der letzter Karriere-Höhepunkt des 33-Jährigen war seine Rolle als "Stunt-Double" von The Miz, als der er während dessen Matches seine Aktionen nachahmte.

Alex Riley war ebenfalls einst Sidekick von The Miz, er war sein böser Helfer bei dessen größtem Match bei WrestleMania XXVII gegen John Cena. Riley selbst blieb der große Durchbruch verwehrt, zuletzt half er bei der Nachwuchsliga NXT die Talente an den Hauptkader heranzuführen. Auch WWE-Diva Cameron war zuletzt dort aktiv, im Hauptkader war sie vor allem bekannt als Teil der Funkadactyls an der Seite von Naomi.

Die Ringkarriere von Santino Marella - zu seinen besten Zeiten ein überaus unterhaltsamer und beliebter Comedy-Act - endete schon 2014 wegen einer Nackenverletzung. Er blieb bei WWE unter Vertrag und hatte noch einige Gastauftritte, eine sinnvolle Rolle hinter den Kulissen fand sich aber offenbar nicht für ihn.

Santino Marella (l., mit The Miz) musste seine aktive Karriere schon 2014 beenden
Santino Marella (l., mit The Miz) musste seine aktive Karriere schon 2014 beenden © Getty Images

Zeb Colter hat seine Ringkarriere schon länger hinter sich, die Südstaaten-Legende feierte 2013 jedoch ein WWE-Comeback als überpatriotisches bis rassistisches Sprachrohr von Jack Swagger. Der 66-Jährige managete auch Cesaro und Alberto Del Rio.

Hornswoggle (l.) bei einem Match gegen Jack Swagger 2008 WWE
Hornswoggle (l.) bei einem Match gegen Jack Swagger 2008 © Imago

Hornswoggle und El Torito sind zwei kleinwüchsige Wrestler, die von WWE vorwiegend als Comedy-Act eingesetzt wurden, gerade Hornswoggle hat eine bemerkenswerte Karriere als Pointe diverserer Gag-Storys hinter sich: Das ehemalige Mini-Me des irischen Veterans Finlay war der uneheliche Sohn von WWE-Boss Vince McMahon, der anonyme General Manager der TV-Show Monday Night RAW enthüllt und auch einmal Cruiserweight Champion. Zuletzt schrieb er Schlagzeilen, als er wegen Dopings gesperrt wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel