vergrößernverkleinern
Seth Rollins feierte bei WWE Extreme Rules 2016 sein Comeback und attackierte Roman Reigns
Seth Rollins feierte bei WWE Extreme Rules 2016 sein Comeback und attackierte Roman Reigns © WWE 2016 All Rights Reserved

Die WWE-Show Extreme Rules bietet zwei überragende Matches und ein überraschendes Ende: Seth Rollins ist zurück - und attackiert Roman Reigns.

Die WWE-Großveranstaltung Extreme Rules ist mit einem Knalleffekt zu Ende gegangen.

Der frühere WWE World Champion Seth Rollins ist nach sechseinhalb Monaten Verletzungspause zurück. Nach dem Hauptmatch, das Roman Reigns gegen AJ Styles gewann, attackierte Rollins seinen alten Weggefährten Reigns und läutete damit die nächste große Fehde der Showkampfliga ein.

Rollins hatte im November vergangenen Jahres eine Horror-Verletzung erlitten: Er war bei einer Aktion weggeknickt und riss sich Kreuzband, Innenband und Meniskus. Der Titel musste für vakant erklärt werden, landete letztlich bei Reigns - nun will Rollins ihn zurück.

SPORT1 fasst die Highlights von Extreme Rules zusammen:

- Der "Bulgarian Brute" Rusev fordert den maskierten Flugkünstler Kalisto um den US Title heraus. Deutlicher Sieg für den Herausforderer, der Kalisto mit dem Aufgabegriff Accolade kräftig verbiegt und zum Abklopfen bringt. Angeblich soll John Cena (Comeback am 30. Mai bei RAW) ihn bald als Champion ablösen.

- Das Vier-Mann-Match um den Intercontinental Title: Champion The Miz gegen Cesaro, Kevin Owens und Sami Zayn. Ein irrwitziges Festival mit vielen Wendungen und wilden Aktionen, besonders vom Schweizer Edel-Export Cesaro: eine doppelte Powerbomb gegen Miz und Zayn, die währenddessen Owens einen Vertikalsuplex verpassen, ein unglaublicher Big Swing mit zwanzig Umdrehungen gegen Miz.

Es folgt der Sharpshooter, Bret Harts alte Spezialaktion, Miz gibt auf - aber der Ringrichter ist von Miz' Ehefrau Maryse abgelenkt. Der wilde Ritt geht weiter, das ganze Publikum steht schließlich auf den Beinen und ruft "Yes! Yes! Yes!" - der ultimative Ritterschlag. Zayn schließlich mit seinem Finisher, dem Helluva Kick gegen Cesaro. Owens unterbricht das Cover, Zayn prügelt wütend auf ihn ein, Miz legt sich über den noch immer ausgeknockten Cesaro und stiehlt den Sieg.

- Dean Ambrose und Chris Jericho begegnen sich in einem Asylum Cage Match, für das ein Stahlkäfig mit darüber hängenden Schlagwaffen (und einer Zwangsjacke) über dem Ring platziert wird. Klingt spektakulär, zündet beim Publikum aber lange nicht recht. Selbst ein Sprung Ambrose' vom Käfigrand löst nur maue Reaktionen aus.

Gegen Ende zieht das Match an, Ambrose verstreut einen Beutel Reißzwecken auf dem Boden und schubst Jericho hinein, als der mit dem Codebreaker das Match beenden will. Ambrose siegt dann mit seinem eigenen Finisher, dem Dirty Deeds.

- Charlotte gegen Natalya, Ric Flairs Tochter gegen Bret Harts Nichte: Das Submission Match um Charlottes Women's Title verhieß einiges, verkommt aber letztlich zu einem Vehikel. Als Natalya den Sharpshooter ansetzt, ertönt die Musik von Flair, dem laut Story eigentlich verboten ist, am Ring zu erscheinen. Natalya löst den Griff, im Glauben, das Match und den Titel deshalb gewonnen zu haben. Statt Flair kommt jedoch Neuling Dana Brooke im Flair-Kostüm zum Ring. Charlotte nutzt die Verwirrung und setzt den Figure Eight an, Natalya muss aufgeben.

- Der Hauptkampf zwischen Reigns und Styles hebt die Veranstaltung wieder auf Top-Niveau. Kraftpaket Reigns schleudert Techniker Styles mit hohem Schauwert hin und her, Styles fliegt spektakulär durch zwei Kommentatorentische. Die Reigns-Hasser im Publikum staunen kurz, rufen ihm dann zu: "You still suck!"

Karl Anderson, Luke Gallows sowie die Usos mischen sich einmal mehr ein, können die Entscheidung jedoch nicht erzwingen. Styles dreht auf, bringt den Styles Clash an: Es reicht nicht. Er schlägt wieder und wieder mit einem Stuhl auf Reigns und die Usos ein, zeigt den Styles Clash auf den Stuhl: Es reicht wieder nicht, weil Jey Uso das Cover kurz, aber entscheidend, verzögert. Der Phenomenal Forearm soll das Match beschließen, aber Styles springt in den Spear von Reigns. Der Champion feiert den Sieg - bis Rollins kommt.

Die Ergebnisse von WWE Extreme Rules 2016:

Tornado Tag Team Match: Karl Anderson & Luke Gallows besiegen The Usos (Jimmy & Jey Uso)
United States Title Match: Rusev besiegt Kalisto (c) -> TITELWECHSEL
Tag Team Title Match: The New Day (Big E & Xavier Woods) besiegen The Vaudevillains (Aiden English & Simon Gotch)
Intercontinental Title Match: The Miz (c) besiegt Cesaro, Kevin Owens & Sami Zayn
Asylum Match: Dean Ambrose besiegt Chris Jericho
Submission Match um den Women's Title: Charlotte (c) besiegt Natalya
Extreme Rules Match um den WWE World Title: Roman Reigns (c) besiegt AJ Styles

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel