vergrößernverkleinern
Dean Ambrose (r.) zerstörte bei WWE Monday Night RAW die Jacke von Chris Jericho
Dean Ambrose (r.) zerstörte bei Monday Night RAW die Jacke von Chris Jericho © WWE 2016 All Rights Reserved

Dean Ambrose rächt Chris Jerichos Topf-Attacke, bei Reigns und Styles steigt die Anspannung. SPORT1 fasst die Highlights der WWE-TV-Show Monday Night RAW zusammen.

- Chris Jericho eröffnete WWE Monday Night RAW mit seiner Interviewshow "The Highlight Reel". Nachdem er Dean Ambrose vergangene Woche mit dessen Topfpflanze k.o. geschlagen hatte, glaubte er, Ambrose ausgeschaltet zu haben - und interviewte stattdessen die Pflanze. Big Cass unterbrach Jericho und provozierte einen Kampf, der das Hauptmatch der Show werden sollte. Zu dem Kampf kam es nicht, denn Ambrose tauchte doch noch auf, griff Jericho bei dessen Einzug an, stahl ihm sein über 10.000 Dollar teures Leuchtjackett - und zerriss es.

- Damenchampion Charlotte bekam einen Vorgeschmack auf die nächste Großveranstaltung Extreme Rules, bei der sie ihren Titel ohne Vater Ric Flair gegen Natalya verteidigen muss: Bei ihrem Match gegen Paige (nicht um den Titel) wurde Flair ebenfalls vom Ring verbannt. Er versuchte dennoch sich einzumischen, Natalya unterband es - und Paige nutzte die Verwirrung, um Charlotte erfolgreich einzurollen.

- Für Extreme Rules wurde ein Drei-Mann-Match zwischen Intercontinental Champion The Miz, Cesaro und Kevin Owens angesetzt. Sami Zayn bekam die Gelegenheit mit einem Sieg über Miz hinzuzustoßen - was ihm auch gelang. Ex-Champion Zack Ryder bekam danach von Shane die Chance, mit einem Sieg über Owens dessen Platz einzunehmen - scheiterte jedoch.

- NXT-Nachwuchswrestlerin Dana Brooke führte sich mit einer Backstage-Attacke auf Becky Lynch ins Hauptprogramm ein. Ebenfalls neu: Darren Young hat nun WWE Hall of Famer Bob Backlund als "Life Coach" an seiner Seite. Dessen Ziel, in Anlehnung an Donald Trumps Präsidentschafts-Slogan: "Make Darren Young great again".

- Wie schon vergangene Woche trat WWE World Champion Roman Reigns mit den Usos gegen Herausforderer AJ Styles sowie Luke Gallows und Karl Anderson an, diesmal in einem Elimination Match. Reigns und Styles blieben übrig, Anderson verursachte dann Styles' Disqualifikation, indem er Reigns mit einem Stuhl attackierte. Reigns und Styles drohten sich danach gegenseitig an, mit dem Stuhl aufeinander loszugehen. Es blieb diesmal bei der Drohung. In zwei Wochen bei Extreme Rules vermutlich nicht mehr.

- Shane und Stephanie McMahon leiteten ihr zweites gemeinsames RAW bemerkenswert harmonisch. Immer wieder versuchten die WWE-Bösewichte einen der beiden zu überreden, ihnen nicht genehme Entscheidungen des jeweils andere zu revidieren, keiner der Geschwister aber ließ sich darauf ein.

Alle Ergebnisse:

Baron Corbin besiegt Dolph Ziggler
R-Truth besiegt Fandango
Paige besiegt Charlotte in einem Non Title Match
Sami Zayn besiegt The Miz in einem Non Title Match
Sin Cara besiegt Rusev
Elimination Match: Roman Reigns & The Usos besiegen AJ Styles, Karl Anderson & Luke Gallows durch Disqualifikation
Kevin Owens besiegt Zack Ryder
The Dudley Boyz besiegen The New Day in einem Non Title Match
Chris Jericho vs. Big Cass - No Contest

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel