vergrößernverkleinern
Enzo Amore verletzte sich bei WWE Payback bei einem Ringunfall
Enzo Amore verletzte sich bei WWE Payback bei einem Ringunfall © WWE Network

Die WWE-Show Payback wird von einem realen Verletzungsdrama überschattet. Das Titelmatch mit Roman Reigns läuft turbulent, Bret Hart rächt einen Betrug.

Die Wrestling-Show WWE Payback begann mit einem Schock: Im Eröffnungskampf des Pay Per Views wurde Publikumsliebling Enzo Amore Opfer eines realen und üblen Ringunfalls.

Amore prallte mit dem Kopf ungebremst gegen das straff gespannte Seil, als Gegner Simon Gotch ihn aus dem Ring warf, und blieb regungslos liegen. Durch den Rückprall an die Ringkante schien auch Amores Hals- und Wirbelbereich in Mitleidenschaft gezogen.

Amore musste mit Sauerstoff versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden, das Match wurde abgebrochen. Die Diagnose, die das sichtlich besorgte Kommentatorenteam schließlich verkünden konnte: "Nur" eine Gehirnerschütterung - US-Medienberichten zufolge eine schwere -, alle anderen Gesundheitstests negativ. Amore wurde noch in der Nacht aus dem Krankenhaus entlassen, WWE-Kollege Kevin Owens postete auch schon ein Spaß-Selfie mit ihm aus dem Hospital.

Noch vor dieser Entwarnung war die Show wie geplant weiter gegangen, SPORT1 fasst die wichtigsten Entwicklungen zusammen.

Vier-Mann-Chaos

Kevin Owens besiegte seinen langjährigen Rivalen Sami Zayn in einem intensiven 15-Minuten-Match mit der Popup Powerbomb. Er ging danach noch weiter auf Zayn los und setzte sich anschließend zum Kommentatorenteam, um das Intercontinental Title Match zwischen The Miz und seinem Schweizer Herausforderer Cesaro mitzukommentieren.

Zayn rächte sich dabei mit einer Attacke, die beiden prügelten sich erneut - was den Ringrichter davon ablenkte, dass Champion Miz in Cesaros Crossface-Aufgabegriff abklopfte. Cesaro stieß Owens und Zayn vom Ring, worauf Miz ihn zum Sieg einrollte, seinen Gegner dabei aber unerlaubt an der Hose zog. Nach dem Kampf attackierte Owens Cesaro und Zayn, Miz wurde von Freundin Maryse aus dem Ring gezogen, Owens posierte mit dem Titelgürtel. Ein Vier-Mann-Match um den Titel zeichnet sich ab.

Missgeschick bei Ambrose und Jericho

Chris Jericho und Dean Ambrose lieferten sich ein starkes Match, dessen Ende jedoch missglückt erschien. Jericho flog mit dem Lionsault auf Ambrose, ob es ein Volltreffer sein sollte oder Ambrose die Aktion mit den Knien abwehrte, wurde nicht ganz klar. Ambrose zog kurz nach der Verwirrung seine Spezialaktion - die Dirty Deeds - durch und siegte.

Legende Bret Hart rächt erneuten Betrug

WWE-Legende Bret Hart begleitete Nichte Natalya für ihr Damentitelmatch gegen Champion Charlotte zum Ring - und ihm zu Ehren wurde der berühmte "Montreal Screwjob" zitiert: Ringrichter Charles Robinson - langjähriger Fan von Charlottes Vater Ric Flair - brach den Kampf ab, als Charlotte den Sharpshooter-Aufgabegriff ansetzte, obwohl Natalya eindeutig nicht aufgab. Als Rache nahmen Bret und Natalya danach Vater und Tochter Flair in den Sharpshooter.

Shane? Stephanie? Shane und Stephanie!

WWE-Chef Vince McMahon kam zum Ring, um seine Entscheidung zu verkünden, ob weiter Sohn Shane oder wieder Tochter Stephanie die TV-Show Monday Night RAW leiten soll. Nach hartem Kampf gegen die Rufe des Chicagoer Publikums nach Ex-Star CM Punk bat Vince beide heraus, hörte sich ihre Argumente an und beschloss: Die zerstrittenen Geschwister müssen RAW fortan gemeinsam leiten. Begründung: "Ich will Blut sehen."

Reigns gewinnt chaotischen Hauptkampf

Das neue Führungsduo drückte Payback gleich den Stempel auf: Den Hauptkampf zwischen World Champion Roman Reigns und Herausforderer AJ Styles starteten erst Shane, dann Stephanie zweimal neu, nachdem er zuvor auf unzufriedenstellende Weise durch Auszählen beziehungsweise Disqualifikation zu enden schien. Ohne Auszählen und Disqualifikation ging es letztlich weiter, was Styles' alten Kumpanen Karl Anderson und Luke Gallows die Chance zum Eingriff eröffnete (ohne Zutun von Styles). Reigns Cousins, die Usos, mischten auch mit, alle aier wurden ausgeschaltet, als Reigns Styles vom obersten Seil nach draußen in die Menge warf - in der Summe zu viel Ablenkung von der Ringkunst der beiden Hauptkämpfer.

Am Ende konterte Styles den Superman Punch aus, wollte seinen Phenomenal Forearm zeigen, aber Reigns wich aus und siegte mit dem Spear. Ein Rückkampf für Extreme Rules wurde von Shane und Stephanie direkt angesetzt.

Alle Ergebnisse:

Dolph Ziggler besiegt Baron Corbin (Preshow)

United States Champion Kalisto besiegt Ryback (Preshow)

Turnierfinale um den Nummer-1-Herausfordererstatus auf die Tag Team Title: Enzo Amore & Colin Cassady vs. The Vaudevillains - Matchabbruch

Kevin Owens besiegt Sami Zayn

Intercontinental Champion The Miz besiegt Cesaro

Dean Ambrose besiegt Chris Jericho

Women's Champion Charlotte besiegt Natalya

WWE World Champion Roman Reigns besiegt AJ Styles

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel