vergrößernverkleinern
UFC 100 - Frank Mir v Brock Lesnar
Brock Lesnar stand zuletzt im Dezember 2011 im UFC-Ring © Getty Images

WWE-Star Brock Lesnar kehrt völlig überraschend ins Octagon zurück und steigt bei UFC 200 in den Ring. Die WWE reagiert sofort auf Spekulationen um einen Abschied.

WWE-Star Brock Lesnar kehrt zum Ultimate Fighting zurück.

Das "Beast incarnate" wurde im Rahmen von UFC 199 in der vergangenen Nacht für das folgende Großevent angekündigt. In einem Video-Trailer bestätigte die bekannteste MMA-Organisation, dass Lesnar am 9. Juli bei UFC 200 ins Oktagon zurückkehren werde.

Der Gegner steht noch nicht fest, Lesnar soll im Co-Main Event kämpfen. Die WWE dämpfte Spekulationen um einen Abschied umgehend ein und gab bekannt, dass Lesnar nur für eine Nacht freigestellt werde, sein Vertrag anschließend aber weiter laufe. Für den Summerslam, das zweitgrößte Wrestling-Großereignis des Jahres am 21. August, soll er wieder seinem regulären Job nachgehen.

Lesnar, der sich offenbar bereits seit dem Ende von Wrestlemania 32 Anfang April auf den UFC-Kampf vorbereitet, hatte im Frühjahr 2015 seinen Vertrag mit der WWE um drei Jahre verlängert. Dies galt als sicheres Zeichen, dass die UFC-Karriere des 38-Jährigen beendet sei.

Lesnar stieg zuletzt Ende 2011 ins Octagon, als er via TKO gegen Alistair Overeem verlor. Dieser wurde einige Monate später positiv auf Doping getestet. Er ist nach wie vor der Kämpfer mit den meisten Titelverteidigungen in der Heavyweight Division in Folge.

Seinen Rücktritt begründete er mit einer Entzündung des Dickdarms, an der er leidet. Außerdem bekomme er bei der WWE den vollen Lohn, obwohl er nur in Teilzeit für sie arbeite.

Für die WWE trat Lesnar zuletzt bei Wrestlemania an und besiegte dort Dean Ambrose in einem Street Fight.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel