vergrößernverkleinern
Das Match zwischen Dean Ambrose  und Seth Rollins endete unentschieden
Das Match zwischen Dean Ambrose und Seth Rollins endete mit einer umstrittenen Entscheidung © WWEUniverse

Das Titelmatch zwischen Dean Ambrose und Seth Rollins bei WWE Monday Night RAW sorgt für Gesprächsstoff. SPORT1 fasst die Highlights zusammen.

Am Dienstag der WWE Draft bei SmackDown, am Sonntag die Großveranstaltung Battleground: Die weltgrößte Wrestling-Liga steht vor einer großen Woche - die mit einer turbulenten Ausgabe von Monday Night RAW eingeläutet wurde.

Die Doping-Affäre um ihren Superstar Brock Lesnar blieb unerwähnt, dafür lieferte WWE ihren Fans mit großen Story-Entwicklungen neuen Gesprächsstoff.

Neue General Manager für RAW und SmackDown wurden benannt, ein Titelmatch zwischen Dean Ambrose und Seth Rollins endete kontrovers.

SPORT1 fasst die Highlights zusammen.

- Stephanie und Shane McMahon eröffneten die Show und verkündeten vor dem Split ihrer beiden Shows letzte Neuigkeiten. Stephanie McMahon ernannte ihren General Manager für RAW: Hall-of-Fame-Mitglied Mick Foley, der erklärte, dass die kontroverse und erfolgreiche Attitude-Ära Vorbild für sein RAW sein würde.

Als GM für SmackDown präsentierte Shane - wie vorab geleakt - Daniel Bryan. Unter lautem Jubel verkündete er, bei SmackDown das Wrestling in den Mittelpunkt zu stellen. Weitere Neuigkeit: Stephanie kündigte die Rückkehr der Cruiserweight-Division an - exklusiv bei RAW.

- John Cena und seine neuen Kumpel Enzo Amore und Cass lieferten sich ein weiteres Wortgefecht mit AJ Styles' Club. Enzo ließ sich einige kreativen Beleidigungen einfallen, der Club konterte mit dem Hinweis, ein wild zusammengewürfelter Haufen zu sein.

Es folgte ein 12-Mann-Tag-Team-Match mit The New Day an Cenas und der Wyatt Family an Styles' Seite. Styles' Team gewann es nach dem Styles Clash gegen Enzo.

- Die früheren Teamkollegen Ambrose und Rollins standen sich in einem vorgezogenen Match um den WWE Title gegenüber - ehe bei Battleground Roman Reigns nach seiner abgelaufenen Dopingsperre hinzustößt.

Der rund 25 Minuten lange Schlagabtausch endete ohne klaren Sieger, nach einem Superplex von Herausforderer Rollins lagen beide aufeinander und mit den Schultern auf der Matte. Der Ringrichter zählte bis drei, ohne einen Gewinner ernennen zu können.

RAW-Machthaberin Stephanie erklärte dann Rollins zum neuen Champion und ließ Ambrose fluchend zurück.

Kurios: Die Verwirrung wurde von WWE nachträglich in einem Online-Video (vorerst) aufgelöst: Das Match wird als Unentschieden gewertet, Ambrose bleibt doch Champion. Ob es dabei bleibt?

Klärung in der Nacht beim ersten Live-SmackDown.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

  • Cesaro & Sami Zayn besiegen Chris Jericho & Kevin Owens
  • Darren Young besiegt Alberto Del Rio
  • The Club & The Wyatt Family besiegen John Cena, Enzo Amore, Big Cass & The New Day
  • Becky Lynch & Sasha Banks besiegen Charlotte & Dana Brooke durch DQ
  • Baron Corbin besiegt Sin Cara
  • Rusev & Sheamus besiegen Dolph Ziggler & Zack Ryder
  • WWE Heavyweight Title Match: Dean Ambrose (c) vs. Seth Rollins - Unentschieden
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel