vergrößernverkleinern
Champion Dean Ambrose (l.) traf bei WWE Battleground Seth Rollins (M.) und Roman Reigns
Champion Dean Ambrose (l.) traf bei WWE Battleground Seth Rollins (M.) und Roman Reigns © twitter.com/WWE

Dean Ambrose, Seth Rollins und Roman Reigns liefern sich bei WWE Battleground einen Top-Fight. Ein anderes Match stiehlt aber auch ihnen die Show.

Welches frühere Mitglied der Shield-Gruppierung bekommt den wichtigsten WWE-Titel? Und zu welcher Show nimmt er ihn mit?

Bei WWE Battleground 2016, der ersten Großveranstaltung nach dem Draft, wurden diese Fragen im Hauptkampf zwischen Champion Dean Ambrose, Seth Rollins und Roman Reigns geklärt.

SPORT1 fasst die Highlights der Show zusammen.

Bayley feiert Überraschungs-Debüt

Im ersten Kampf trafen Charlotte und Dana Brooke auf Sasha Banks und eine Überraschungspartnerin. Zur Freude der Fans war es Nachwuchsstar Bayley, die damit ihr Hauptkaderdebüt feierte. Die Publikumslieblinge gewannen, nachdem Damenchampion Charlotte in Sashas Bank Statement aufgeben musste.

Ein weiterer NXT-Star debütierte nach dem Sieg von US Champion Rusev über Rusev: Mojo Rawley kam seinem Partner Ryder zu Hilfe, als Rusev nicht von ihm abließ.

Owens und Zayn stehlen die Show

Die Erzrivalen Kevin Owens und Sami Zayn wurden aufeinander losgelassen, um ihre ewige Fehde zu beenden - und stahlen in ihrem Aufeinandertreffen allen die Show. Ihr Duell lieferte Technik, Brutalität und halsbrecherische Aktionen.

Owens schien den Sieg nach der Popup Powerbomb im Sack zu haben, Zayn aber befreite sich - und grinste, als Owens ihn verzweifelt anschrie, endlich am Boden zu bleiben. Zayn raffte sich auf, brachte zwei Exploder Suplexes und zwei Helluva Kicks an - der Sieg.

John Cena pinnt AJ Styles

- Die Fehde zwischen John Cena und AJ Styles wurde in einem Six Man Tag Team Match weiter vorangetrieben. Cena und seine Partner Enzo Amore und Big Cass besiegten Styles' Club. Cena pinnte Styles nach einem Attitude Adjustment vom Seil.

Orton spottet über Lesnars Doping-Affäre

- Randy Orton kehrte nach neun Monaten Verletzungspause zurück, um in Chris Jerichos Interview-Show "The Highlight Reel" über sein SummerSlam-Match gegen Brock Lesnar zu reden. Orton erklärte in Anspielung auf Lesnars Doping-Affäre, dass er keine "Leistungssteigerung" brauchen würde, um ihn zu besiegen ("no enhancement needed") - und attackierte Jericho mit seinem Finisher, dem RKO.

Buhrufe für Comebacker Reigns - Ambrose siegt

- Roman Reigns kam nach abgelaufener Dopingsperre zurück - mit deutlich angewachsenem Bart und anscheinend auch einigen Pfund mehr auf den Rippen. Das Publikum hatte er mal wieder gegen sich: Er kassierte vor dem Hauptkampf bei der Gegnervorstellung laute Buhrufe. Rollins, der eigentliche Bösewicht des Kampfes, Ambrose wurde bejubelt.

Das Match war voller Anspielungen auf die Shield-Geschichte: Ambrose und Rollins taten sich zusammen, um Reigns mit ihrer früheren Spezialaktion, einer Powerbomb durch den Kommentatorentisch, auszuschalten. Rollins beendete die Kooperation dann mit einem Stuhlschlag in Ambroses Rücken.

Reigns kam schließlich wieder auf die Beine und schien nach Superman Punch und Spear gegen Rollins den Sieg sicher zu haben. Ambrose aber verpasste Reigns seinen Finisher, die Dirty Deeds, verteidigte seinen Titel und nimmt ihn damit mit zu SmackDown. Das gesamte SmackDown-Roster feierte mit ihm.

Alle Ergebnisse von WWE Battleground 2016:

Bayley & Sasha Banks besiegen Charlotte & Dana Brooke
The Wyatt Family (Bray Wyatt, Braun Strowman & Erick Rowan) besiegen The New Day (Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods)
US Title Match: Rusev (c) besiegt Zack Ryder
Sami Zayn besiegt Kevin Owens
Natalya besiegt Becky Lynch
Intercontinental Title Match: The Miz (c) vs. Darren Young - No Contest
John Cena, Enzo Amore & Big Cass besiegen The Club (AJ Styles, Karl Anderson & Luke Gallows)
WWE Title Triple Threat Match: Dean Ambrose (c) besiegt Roman Reigns, Seth Rollins

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel