vergrößernverkleinern
Die Wrestling-Liga WWE (im Bild: Firmenchef Vince McMahon) hat angeblich Joey Styles rausgeworfen
Die Wrestling-Liga WWE (im Bild: Firmenchef Vince McMahon) hat angeblich Joey Styles rausgeworfen © Getty Images

Die Wrestling-Liga WWE trennt sich von Ryback und angeblich auch von Joey Styles. Dieser hat mit Kritik und Kommentaren über Roman Reigns Wirbel ausgelöst.

Die Wrestling-Liga WWE hat sich offenbar von zwei prominenten Angestellten getrennt.

Neben Muskelpaket Ryback, dessen Aus von WWE offiziell vermeldet wurde, muss auch der frühere Kommentator Joey Styles das Unternehmen verlassen. Dies berichten die Fachportale Pro Wrestling Sheet und Wrestling Observer übereinstimmend.

Die Trennung von Ryback kommt nicht überraschend: Sein Vertrag lief aus, auf einen neuen konnten sich beide Parteien nicht einigen. Ryback war seit Mai von WWE nicht mehr eingesetzt worden und hatte sich auch schon in einem kritischen Blogbeitrag von seinem bisherigen Arbeitgeber distanziert.

Styles sorgte mit Facebook-Chat für Aufsehen

Überraschender kommt das angebliche Aus für Joey Styles, dem langjährigen Kommentator der Kultliga ECW (Standardruf: "Oh my God!"). Bei WWE war er zuletzt hinter den Kulissen als Vize-Präsident für digitale Medieninhalte aktiv.

Die Entlassung steht möglicherweise in Zusammenhang mit einem Facebook-Chat, mit dem Styles jüngst für Aufsehen sorgte. Styles äußerte darin offene Kritik am eigenen Arbeitgeber, unter anderem an dem Namen des neuen WWE Universal Titles und der Umstellung auf Dreierteams bei den Kommentatoren ("fürchterlich").

Zudem sprach er auch über die Abneigung vieler Fans gegen Roman Reigns. Obwohl er im Endeffekt seinen Chef Vince McMahon verteidigte, dass er an diesem festhält, ließ er Reigns dabei nicht im allerbesten Licht erscheinen.

"Kinder mögen Roman Reigns. Mütter mögen Roman Reigns", sagte Styles. Das sei der Grund, warum Reigns weiter in der Gunst McMahons oben stehe: "Nur weil ihn ein paar Leute ausbuhen, heißt es nicht, dass niemand ihn mag."

Video

WWE entfernt Video

WWE hat das selbst geführte Interview mittlerweile von seinen Plattformen entfernt. Randnotiz: Styles witzelte darin auch, dass er für diesen Chat wahrscheinlich gefeuert werde.

Ob es wirklich der Grund war, ist nicht bekannt und keineswegs zwingend, Styles war schon immer als offener und kritischer Geist bekannt. Womöglich war diesmal aber einfach das Timing schlecht.

Eine weitere Personalie: Das von WWE schon angekündigte Comeback von Shelton Benjamin fällt wegen einer Verletzung erstmal flach: Beim früheren Tag Team Champion wurde ein Riss der Rotatorenmanschette in der Schulter festgestellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel