vergrößernverkleinern
Triple H (r.) sorgte für die Eliminierung von Roman Reigns - aber nicht nur
Triple H (r.) mischte sich in den Hauptkampf um den WWE Universal Title ein © Youtube.com/WWEDeutschland

Nach Finn Balors Verletzung wird bei der WWE-Show Monday Night RAW ein neuer Champion gekürt. Der Vier-Mann-Hauptkampf nimmt einen überraschenden Verlauf.

Eine Woche nach der schweren Verletzung von Finn Balor hat die Wrestling-Liga WWE einen neuen Universal Champion gekrönt.

Das Hauptmatch der TV-Show Monday Night RAW, bei dem der neue Gürtel ausgekämpft wurde, nahm jedoch einen anderen Verlauf, als zu erwarten war.

SPORT1 fasst die RAW-Highlights zusammen:

- Zu Beginn der Show wurden die vier Teilnehmer des Matches um den vakanten WWE Universal Title im Ring versammelt - Seth Rollins, Kevin Owens, Big Cass und Roman Reigns. Die Bösewichte Rollins und Owens zeigten sich siegessicher, Cass als der Neuling, der nichts zu verlieren hat. Bevor Reigns zu Wort kam - der jedesmal ausgebuht wurde, wenn er zu sehen war -, attackierte ihn Owens, es gab eine Prügelei mit Reigns als Sieger.

Der neue weibliche Publikumsliebling Bayley durfte sich ein weiteres Mal gegen Dana Brooke, die Handlangerin von Damenchampion Charlotte, beweisen. In einem Six Man Tag Team Match tat sie sich mit den Tag Team Champions The New Day gegen Brooke, Karl Anderson und Luke Gallows zusammen. Sie entschied das Match mit einem Belly to Belly gegen Brooke für ihr Team.

- Wegen der Attacke Brock Lesnars auf ihren Bruder Shane beim SummerSlam rief Stephanie McMahon Lesnars Begleiter Paul Heyman zum Ring, damit dieser sich für das Handeln seines Schützlings entschuldigt und die 500 Dollar Geldstrafe ausbezahlt. Die beiden provozierten sich gegenseitig – unter anderem setzte Heyman dazu an, in Ein-Dollar-Scheinen zu bezahlen, letztlich aber akzeptierte Stephanie Heymans Entschuldigung.

- Der Hauptkampf um den Universal Title wurde ohne Disqualifikation und als Elimination Match angesetzt, es mussten also drei der vier Kontrahenten ausgeschaltet werden, um den neuen Champion zu ermitteln. Das Match dauerte fast 40 Minuten, nach einer Viertelstunde schied Big Cass zuerst aus, Owens pinnte ihn nach dem Frog Splash. Als die Entscheidung zwischen den drei übrigen Teilnehmern zu nahen schien, tauchte plötzlich Triple H am Ring auf und ging auf Reigns los - der erste RAW-Auftritt des WWE-Vizechefs seit der Niederlage gegen Reigns bei WrestleMania.

Reigns bekam den Pedigree verpasst, Rollins pinnte ihn. Triple H rollte Owens in den Ring und schien auch ihn Rollins mundfertig zu servieren - attackierte stattdessen jedoch Rollins und verpasste auch ihm den Pedigree. Owens pinnte Rollins und gewann damit seinen ersten großen Titel, Triple H überreichte ihm den Gürtel.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Chris Jericho besiegt Neville
Nia Jax besiegt Hyan
Sami Zayn besiegt Jinder Mahal
Bayley & The New Day besiegen Dana Brooke, Karl Anderson & Luke Gallows
Best of Seven Series Match #2: Sheamus besiegt Cesaro (2:0)
Braun Strowman besiegt Americo
Darren Young besiegt Titus O'Neil
WWE Universal Title Four Way Elimination Match: Kevin Owens besiegt Big Cass, Roman Reigns, Seth Rollins

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel