vergrößernverkleinern
Mr. Fuji war Manager des früheren WWF World Champions Yokozuna
Mr. Fuji war Manager des früheren WWF World Champions Yokozuna © WWE All Rights Reserved

Sein Stock, seine Japan-Flagge und seine Salzwürfe kosteten die Publikumslieblinge des Wrestling zahlreiche Siege: WWE trauert um Manager-Legende Mr. Fuji.

Die Wrestling-Welt trauert um eine Tag-Team- und Managerlegende.

Harry Fujiwara, besser bekannt als Mr. Fuji, ist am Sonntag gestorben. Der WWE-Hall-of-Famer wurde 82 Jahre alt.

Der auf Hawaii geborene Fuji hatte japanische Wurzeln und mimte in der früheren (W)WWF fast durchgehend den bösen Japaner.

Mit Stock, Flagge und Salz

In den siebziger und achtziger Jahren hielt er fünfmal die Tag-Team-Titel der Liga, dreimal mit Professor Toru Tanaka, zweimal an der Seite von Mr. Saito.

Nach seiner aktiven Karriere begleitete er zahlreiche Bösewichte der Achtziger und Neunziger als Manager zum Ring, erst in einem von Bond-Bösewicht Oddjob inspirierten Outfit, später - in seiner größten Rolle als Manager von Yokozuna - im traditionell japanischen Gewand.

Immer wieder entschied er dabei durch unfaire Eingriffe die Matches seiner Schützlinge für sich, mit einem Stock, mit der japanischen Flagge oder durch den Wurf von Salz, um den Gegner zu blenden.

Sein berühmtester Salzwurf geschah bei WrestleMania IX, er verhalf dem mittlerweile ebenfalls verstorbenen Yokozuna damit gegen Bret "The Hitman" Hart zum Gewinn des WWF World Titles (der dann schnell von Hulk Hogan korrigiert wurde).

Fuji - hinter den Kulissen übrigens berüchtigt für seine Kabinen-Streiche - zog sich 1996 aus dem Wrestling-Geschäft zurück, 2007 wurde er von Ex-Schützling Don Muraco in die Ruhmeshalle eingeführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel