vergrößernverkleinern
UFC 203: Miocic v Overeem
CM Punk wurde bei seinem UFC-Debüt böse verprügelt © Getty Images

Superstar Conor McGregor schmunzelt über CM Punks UFC-Debüt, bei dem ihm "der Arsch versohlt wurde". Dennoch ist McGregor vom Ex-Wrestler beeindruckt.

Ex-Wrestler CM Punk hat bei seinem UFC-Debüt üble Prügel einstecken müssen - Superstar Conor McGregor hat trotzdem Respekt vor dem ehemaligen WWE-Star.

"Er hat den Arsch versohlt bekommen", sagte McGregor TMZ, "Aber es war anständig von ihm, ins Octagon zu steigen und zu kämpfen. Nicht viele Leute haben die Eier, diesen Weg zu gehen."

CM Punk hatte am Wochenende bei UFC 203 gegen Mickey Gall nur exakt 134 Sekunden durchgehalten und wurde mit einem Rear-Naked-Choke besiegt.

McGregor hatte sich zuletzt immer wieder über die WWE-Stars lustig gemacht - für CM Punk machte er eine Ausnahme.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel