vergrößernverkleinern
John Cena (l.) stellte Dean Ambrose und AJ Styles zur Rede
John Cena (l.) stellte Dean Ambrose und AJ Styles zur Rede © WWE 2016 All Rights Reserved

Nach seinem Titelgewinn bei WWE Backlash muss sich World Champion AJ Styles gleich mit zwei Gegnern auseinandersetzen. Randy Orton stellt Bray Wyatt zur Rede.

Commissioner Shane McMahon setzte bei SmackDown ein Titelmatch für WWE World Champion AJ Styles an. Zuvor musste der neue Titelträger allerdings ein Tag Team Match bestreiten. Die Suche nach einem Partner verlief kurios.

Währenddessen wurde in der Wrestling-Liga die Herausforderin des neuen SmackDown Women's Champion Becky Lynch gesucht.

SPORT1 fasst die Highlights der TV-Show WWE SmackDown Live zusammen:

- Nach seinem Titelgewinn bei WWE Backlash feierte sich AJ Styles selbst für seine letzten Erfolge. John Cena unterbrach den "Phenomenal One" und machte seine Ansprüche auf den Titel klar. Der entthronte Champion Dean Ambrose gesellte sich hinzu und erklärte, er wolle Styles das Leben zur Hölle machen. Nachdem Cena den Titelverlust von Ambrose als dessen Fehler darstellte, holte dieser zu einer Wutrede gegen den 15-fachen Champion aus. Cena sei nur noch ein Teilzeitwrestler und werde als Firmenmarionette benutzt.

SmackDown-Boss Shane McMahon kam zum Ring und setzte ein Triple Threat Match bei der nächsten Großveranstaltung an. Zuvor würden im Main Event allerdings Ambrose und Cena gemeinsam gegen AJ Styles und einen Partner seiner Wahl antreten.

- Die neue Herausforderin für SmackDown Women's Champion Becky Lynch wurde in einem Fatal Five Way Match ermittelt. Alexa Bliss hatte letztlich das glückliche Ende für sich und setzte sich gegen Carmella, Naomi, Natalya und Nikki Bella durch. Lynch betrat den Ring und stand sich Auge in Auge mit ihrer Gegnerin gegenüber.

- The Miz rühmte sich für seine Titelverteidigung bei Backlash und meinte, er wäre mittlerweile länger Champion als 132 ehemalige Träger des Intercontinental-Gürtels.

Dolph Ziggler beklagte sich über das unfaire Ende des Matches - Miz' Ehefrau Maryse hatte ihn mit Pfefferspray besprüht - und verlangte ein weiteres Titelmatch. Dies wurde ihm von General Manager Daniel Bryan gewährt. Miz war damit jedoch nicht einverstanden und erklärte, er werde nicht antreten, bevor sein Vertrag nicht nachverhandelt werde.

- Randy Orton stellte Bray Wyatt nach dessen Attacke bei Backlash zur Rede und bezeichnete ihn als Feigling. Das "Face of Fear" meldete sich per Videobotschaft und erklärte, er hätte Orton einen Ausweg angeboten, dieser habe ihn jedoch nicht angenommen. Daraufhin ging das Licht aus und Wyatts Gehilfe Erick Rowan schlug Orton hinterrücks nieder. Dieser revanchierte sich jedoch mit einem RKO.

- Im Main Event warteten Cena und Ambrose auf Styles und dessen Partner. Nach einigem Hin und Her erschien The Miz als Partner des Champions. Das Match verloren Styles und Miz jedoch, nachdem der Intercontinental Champion durch Cena gepinnt wurde. Dieser feierte seinen Sieg auf dem Seil, wurde jedoch plötzlich von Ambrose attackiert und mit den Dirty Deeds auf den Ringboden geschickt. Mit einem Staredown zwischen Styles und Ambrose endete SmackDown.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

1. The Usos (Jimmy und Jey Uso) besiegen The Hype Bros (Mojo Rawley und Zack Ryder)

2. No. 1 Contenders Match for SmackDown Women's Championship: Alexa Bliss besiegt Carmella, Naomi, Natalya und Nikki Bella

3. WWE SmackDown Tag Team Championship: Heath Slater und Rhyno (c) besiegen The Ascension (Konnor und Viktor)

4. Dean Ambrose und John Cena besiegen AJ Styles und The Miz

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel