vergrößernverkleinern
Roman Reigns (l.) traf im Hauptkampf auf Universal Champion Kevin Owens
Roman Reigns (l.) traf im Hauptkampf auf Universal Champion Kevin Owens © WWE 2016 All Rights Reserved

Bei der Montagsshow der WWE kann sich Roman Reigns gegen Champion Kevin Owens ein Titelmatch erkämpfen. Ein Fanliebling erschummelt sich den Sieg. Die Ergebnisse.

Die Wrestling-Liga WWE bereitet sich auf ihre erste eigene Großveranstaltung von Monday Night RAW vor, am 25. September steigt in Indianapolis Clash of Champions.

Im Hauptmatch verteidigt dabei Kevin Owens seinen WWE Universal Championship Title gegen Seth Rollins. Roman Reigns konnte sich jedoch ebenfalls einen Platz im Match sichern - dazu musste er im Hauptkampf von RAW Champion Owens besiegen.

Außerdem wurde die neue Herausforderin von Raw Women's Champion Charlotte gesucht.

SPORT1 fasst die Highlights der TV-Show Monday Night RAW zusammen:

- Zu Beginn lobte General Manager Mick Foley WWE Backlash, bei dem sich AJ Styles zum neuen WWE-Champion krönte. Anschließend versammelte er Championesse Charlotte mit Partnerin Dana Brooke, Newcomerin Bayley sowie Sasha Banks im Ring. Nach einigem Hin und Her setzte er ein Match zwischen den drei letztgenannten Damen an, die Gewinnerin fordert Charlotte bei Clash of Champions um den Gürtel heraus. Dieses entschied Ex-Champion Banks in überraschender Art und Weise für sich: Fanliebling Banks rollte Bayley von hinten ein und "erschummelte" sich das Titelmatch.

- Chris Jericho empfing Sami Zayn zu seiner Talkshow "Highlight Reel" und begrüßte ihn mit den Worten, er müsse mittlerweile das Schlechteste vom Schlechten interviewen. Dies ließ sich Zayn nicht bieten und machte den Altstar mit Hilfe der Fans lustig. Jericho wollte seinem Gast daraufhin eine Nachricht seines Erzrivalen Kevin Owens vorlesen, attackierte Zayn jedoch mit dem Handy. Der Codebreaker folgte, Jericho verließ grinsend den Ring. Im Anschluss wurde ein Match der beiden Showkämpfer bei Clash of Champions festgesetzt.

- In Kampf 5 der Best-Of-Seven-Serie forderte Cesaro Rivale Sheamus erneut hinaus und wollte das entscheidende 1:4 mit allen Mitteln verhindern. Dies gelang, allerdings nahm der Schweizer beim Cover sein Bein unerlaubterweise auf das untere Seil. Sheamus reagierte wütend und schimpfte mit dem Schiedsrichter, Cesaro verkürzte in der Serie auf 2:3.

- The New Day machte sich über den Club und ihr Show-Segment der vergangenen Woche lustig. Die Tag Team Champions erzählten darauf, was sie in der gleichen Zeit alles hätten machen können, was nicht ihre Zeit verschwendet hätte. Karl Anderson und Luke Gallows betraten den Ring und drohten damit, The New Day bei ihrem Titelmatch während Clash of Champions ohnmächtig zu schlagen.

Anschließend stiegen die beiden Club-Mitglieder in den Ring und kämpften gegen Kofi Kingston und Xavier Woods von New Day. Nach einiger Unordnung fuhren die Bösewichte den Sieg ein - Woods musste den Magic Killer einstecken - und sammelten weiteres Selbstvertrauen.

- Im Main Event kämpfte Roman Reigns gegen Universal Champion Kevin Owens um einen Platz im Titelmatch bei Clash of Champions. "KO" war dem Herausforderer meist überlegen und ließ nur wenige Attacken zu. Nachdem der Champ Reigns in die Ringtreppe befördert hatte, griff plötzlich Seth Rollins ein und provozierte eine Disqualifikation.

Bereits zuvor hatte "The Man" Owens klargemacht, dass er nur an einem Eins-gegen-Eins-Aufeinandertreffen bei der Großveranstaltung interessiert sei.

GM Foley schaltete sich ein und ließ das Match neu starten. Reigns war nun mindestens gleichwertig und hatte Owens am Rand einer Niederlage. Plötzlich tauchte United States Champion Rusev nach wochenlanger TV-Abstinenz auf und irritierte den Herausforderer. Owens nutzte die Verwirrung und sicherte sich per Pop-Up Powerbomb den Sieg.

Anschließend nahm der Bulgare Reigns in seinen Aufgabegriff Accolade und brachte ihn beinahe zur Bewusstlosigkeit. RAW endete mit einem triumphierenden US Champion.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

1. No.1 Contenders Match für WWE Raw Women's Championship: Sasha Banks besiegt Bayley und Dana Brooke

2. Bo Dallas besiegt Brandon Scott

3. Best of Seven Serie, Match 5: Cesaro besiegt Sheamus (Stand: 2:3)

4. Nia Jax gegen Alicia Fox endet im No Contest

5. Karl Anderson und Luke Gallows besiegen The New Day (Kofi Kingston und Xavier Woods)

6. Jinder Mahal besiegt Jack Swagger

7. Epico besiegt Enzo Amore

8. Kevin Owens besiegt Roman Reigns - Reigns verpasst damit eine Teilnahme am Universal Championship Match bei Clash of Champions

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel